Seite:Das Bergwerk der Abgeschiedenen.pdf/94

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Alles in mir lehnte sich gegen diese Machtlosigkeit auf, das alte Feuer des Abenteurers pulste frischer denn je durch meine gesunden Adern, und ich war, schneller als hier die Feder eilt, in das Boot zurückgerutscht …

„Pi, – vorwärts, – – das kleine Boot ins Wasser!“

Pi machte ein sehr bedenkliches Gesicht.

Half alles nichts …

Infolge des Lärms, den die Nußschale beim Hinabgleiten in ihr Element verursachte, war Kosima erwacht und trat, Black im Arm, zu uns.

Ihre Augen weiteten sich vor Schreck, als ich ihr mein Vorhaben mitteilte.

War es Schreck?!

… Ihre kleine Hand berührte schweigend meinen Arm …

„Auf keinen Fall dulde ich das, Olaf … Wir müssen zunächst beobachten und …“

„… und dann kehrt die Flut zurück, Kosima, die Riffe verschwinden, und die Erdfahlen zeigen sich nicht! – Keine Widerrede, – – ich versuche es …“

Etwas betroffen von meinem scharfen Ton setzte sie sich still auf den Bootsrand. – Ich stieß die Nußschale ab, sie war kaum für drei Personen berechnet, und wenn ich zusammengekauert ruderte, konnte man mich kaum bemerken.

Ich kam nicht weit.

Irgendwo vor mir inmitten der Riffelder blitzte ein grünes Licht, stieg geisterfahl empor, neigte sich und erlosch: Eine Leuchtkugel!

Zweifellos ein Signal …

Galt das mir? War ich entdeckt worden?

Ich ließ die Riemen schleifen, das Boot glitt

Empfohlene Zitierweise:
Max Schraut: Das Bergwerk der Abgeschiedenen. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1931, Seite 94. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_Bergwerk_der_Abgeschiedenen.pdf/94&oldid=3176364 (Version vom 30.6.2018)