Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/82

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Schriftführer: Ad. Knoblauch, Ingenieur. Bibliothekar: Fritz Burkhardt, cand. jur. Ordner: Phil. Schmitt, Bahnassistent. Beisitzer: G. Mayr, jun., Bildahuer; M. Rasch, Philologe; J. Chr. Raum, Buchhalter. Ehrenpräsident: E. Gutensohn, Lehrer, Herzog-Heinrichstraße 40. Lokal: Drei Rosen. Zusammenkunft am Freitag.
25. München-Haidhausen, gegr. 1888, Jan. 1. Vorstand: Lehrer Maier. Sekretär: Jakob, Postamtskandidat. Lehrer: H. Löw. Kassier: Kreitmaier, Gypsformer. Gasedel: Wernhard, stud. jur. Bibliothekar: Hirner, stud. theol. Zahl der Mitglieder: 32.
26. Nürnberg. „Wissenschaftlicher Weltspracheverein Nürnberg“, gegr. 1888, Febr. Erster Vorstand: A. Colling, Telegraphenbeamter. Zweiter Vorstand: Andreas Faulner. Sekretär: Heinrich Staudacher. Zahl der Mitglieder: mehr als 100 und 200 Lernende.
27. Pirmasens (Pfalz). Vorstand: Jakob Blum (?).
28. Pfarrkirchen. „Freie Vereinigung“. Vorstand: Karl Wolf, kgl. Advokat.
29. Redwitz (?).
30. Reutern (?).
31. Regensburg, gegr. 1885, Dezember. (?)
32. Rodalben (Pfalz). Vorstand: Jos. Becker, Bahnverwalter. (?)
33. Rohr, gegr. 1889. Vorstand: Georg Sigl.
34. Rothenburg o. T., gegr. 1888, Febr. 21. Erster Vorstand: Chr. Häßlein, Lehrer. Zweiter Vorstand: Reallehrer Uebelhör. Zahl der Mitglieder: 57.
35. Schleißheim, gegr. 1888, Nov. Vorstand: Aug. Fischer, Lehrer.
36. Schwabing, gegr. 1888, Jan. 17. Vorstand: Fürst, Lehrer. Sekretär: Frl. Zimmermann, Lehrerin. Kassier: Rank. Zahl der Mitglieder: 20.
37. Schwarzenfeld. Vorstand: Aug. Ochsenreither, Kaufmann.
38. Schweinfurt, gegr. 1887, Okt. Vorstand: Karl Brand, Lehrer.
39. Simbach, gegr. 1887, Mai 13. Vorstand: Cölestin Knissel. Zahl der Mitglieder: 31.