Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/99

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

haben Vorträge gehalten und Unterricht erteilt. Volapükorte sind: Lissabon, Porto, Braga, Lamego, Coimbra, Peniche, Fenchal. Auch auf der Azoreninsel St. Miguel ist Volapük vertreten. Ein Volapükkurs wurde gehalten von Prof. da Silva Teixeira im Athen. commercial und ein anderer zu Braga in der Sociedade de Palestras academicas von Professor Lindolpho Machado. Zahlreiche portugiesische Journale bringen volapükfreundliche Artikel, besonders mögen hier genannt sein: Journal de Manah, Diario de Noticias, Journal de Commercio, Actualidale, Primeiro de Janeiro, Herr Professor Jose da Silva Teixeira hat ein Lehrbuch in Volapük für Portugiesen herausgegeben.

Weltsprachevereine in Spanien und Portugal.
1. Bilbao, gegr. 1886, Dezbr. Zahl der Mitglieder: 62. Vorstand (?).
2. Guadalajara, gegr. 1887, Oktbr. Vorstand: Dr. F. Iparraguirre, 4, Plaza Santo Domingo. Zahl der Mitglieder: 128.
3. Madrid. „Volapükazilak volapükik“, gegr. 1885, November. Vorsitzender: Joaquim de Arce Bodega, Professor. Sekretär: Francisco de Pa Chabran. Zahl der Mitglieder: 157. Klub-Lokal: Calle de la Reina, 11, 30. dra Madrid.
4. Malaga, gegr. 1888, Jan. Vorstand: Professor José Rodriguez Huertas. Name: „Volapükapakel“ Adresse: Almalenes, 12 Malaga.
5. Nambroca, gegr. 1888, Jan. Zahl der Mitglieder: 35.
6. Pontevedra, gegr. 1888, Septbr. 1. Vorstand: Dr. Helliodoro Fernandez Gastanady.
7. Santander, gegr. 1887, Aug. Zahl der Mitglieder: 59.
8. Toldeo, gegr. 1888, Septbr. Zahl der Mitglieder: 59.
9. „Zenadaklub volapükik Späna“ in Guadalajara. Gründung: 1887, Mai 8.


5. Frankreich.

Die Seele der Volapükbewegung in diesem Lande ist der Professor an der höheren Handelsschule in Paris, Dr. August Kerkhoffs,