Seite:Der Kampf in Dresden im Mai 1849.pdf/45

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und mit dem Auslande durch drei Eisenbahnen bewirkt: die Dresden-Leipziger (vermittelst der Riesa-Jüterbogker Verbindungs-Bahn zugleich die Kommunication mit Berlin), die Sächsisch-Schlesische und die Sächsisch-Böhmische. Die beiden erstgenannten Bahnen haben ihre Bahnhöfe nahe bei einander an dem westlichen Ausgange der Neustadt. Die erst bis Pirna fertige Böhmische Bahn hatte, da ihr Elb-Uebergang, wie schon oben erwähnt, noch nicht hergestellt war, ihren provisorischen Bahnhof vor dem Plauenschen Schlage.

Die Wasserverbindung Dresdens wird theils durch zahlreiche, den Handelsverkehr und insbesondere den Transport der sogenannten Pirnaischen Sandsteine betreibenden, Segelschiffe, theils durch die mehr dem Personen- und Vergnügungs-Verkehr dienenden Dampfschiffe vermittelt.

Vermöge der Eisenbahnen treten neuerdings die meisten, auch die entfernteren, Landestheile eines Staats gewissermaßen in die nächste Umgebung der Hauptstadt und entsteht dadurch eine so schnelle Wechselwirkung der Zustände, wie sie die frühere Zeit nicht gekannt. Diese Zustände des Königreichs Sachsen, deren historische Entwickelung im §. 1. in flüchtigen Umrissen angedeutet ist, waren denn von der Art, daß vermittelst der Presse, der Vaterlands-Vereine, der Volks-Versammlungen und der Volks-Bewaffnung, die demokratische Richtung, wenn auch nicht vermöge der wirklichen Majorität ihrer Anhänger, so doch vermöge des energischen Auftretens ihrer Wortführer, fast überall dominirte. Ueberall wurden offene Demonstrationen gegen die Regierung gemacht, Zuzüge nach Dresden gesammelt, die Besitzenden und die Behörden (so weit es bei letzteren, von denen viele selbst den neueren Ideen huldigten, nöthig war) terrorisirt und Anstalten zur Zerstörung derjenigen Eisenbahnen gemacht,

Empfohlene Zitierweise:
Friedrich von Waldersee: Der Kampf in Dresden im Mai 1849. E. S. Mittler und Sohn, Berlin 1849, Seite 32. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Der_Kampf_in_Dresden_im_Mai_1849.pdf/45&oldid=- (Version vom 31.7.2018)