Seite:Der Krieg.pdf/8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Stefan George: Der Krieg

......... Wem das gewissen drohe
Mit eigner oder fremder schande drucke
Empfindet deine worte wohl als rohe.

Dem ohngeachtet halt dich frei von schmucke
Und ganz eröffne das von dir geschaute.
Lass es geschehn dass wen es beisst sich jucke.

Wenn auch beschwerlich werden deine laute
Beim ersten kosten: wird lebendige zehrung
Man draus entnehmen wenn man sie verdaute.

DANTE · GÖTTLICHE KOMÖDIE · HIMMEL XVII


Empfohlene Zitierweise:
Stefan George: Der Krieg. Bondi, Berlin 1917, Seite 1. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Der_Krieg.pdf/8&oldid=- (Version vom 31.7.2018)