Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/268

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

in gleicher Eigenschaft zu Mönchhof. Vom Mai 1882 bis 19. Sept. 1883 war er Convictslehrer und Cooperator excurrens nach Alland, am 19. Sept. 1883 kam er als Pfarrverweser nach Trumau und von hier am 6. Februar 1887 als solcher nach Kirchbüchl-Rothengrub, wo er bis jetzt wirkt.

894. Clemens Nothhaft

wurde am 11. Februar 1854 zu Alland in Niederösterreich geboren, begann am 21. August 1875 das Noviziat, legte am 29. März 1880 die Gelübde ab und primizierte am 15. August 1880. Er war 1880–1881 als Cooperator in Niedersulz, 1881–1882 als Excurrens nach Alland, 1882–1884 abermals als Cooperator in Niedersulz und 1884–1887 zum zweitenmale als Excurrens nach Alland und Convictslehrer thätig. Vom 5. Juli 1887 bis 20. August 1889 wirkte er als Pfarrverweser in Podersdorf, worauf er als Valetudinarius ins Stift zurückkehrte.




LXI. Abt Heinrich V. Grünbeck. (Seit 19. Februar 1879.)

895. Emerich Pokorny,

am 8. Juli 1858 zu Ribnik in Kroatien geboren, wurde am 14. Sept. 1877 eingekleidet, feierte am 7. August 1881 seine Primiz und legte am 25. Sept. 1881 die feierlichen Gelübde ab. Er stand als Cooperator vom Oct. 1881 bis Juli 1882 in Niedersulz, Juli bis Dec. 1882 in Mönchhof und Dec. 1882 bis 6. Februar 1887 in Wiener-Neustadt in Verwendung. Am 6. Februar 1887 kam er als Pfarrverweser nach Trumau, starb aber daselbst schon am 7. Oct. 1887.

896. Maximilian Pöltl,

am 18. Juli 1857 zu Kottingbrunn in Niederösterreich geboren, trat am 14. Sept. 1877 in den Orden, feierte am 31. Juli 1881 seine Primiz und am 25. Sept. 1881 die Profess. Er trug 1. Oct. 1882 bis Juli 1889 an der theologischen Hauslehranstalt Fundamentaltheologie und Dogmatik vor und bekleidete vom Februar 1887 bis 12. Sept. 1889 das Amt eines Bibliothekars. Seit 12. Sept. 1889 wirkt er als Pfarrverweser in Münchendorf.

Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite 251. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/268&oldid=- (Version vom 12.12.2020)