Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/49

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Reun starb er am 9. Jänner, nach den Nekrologien von Lilienfeld und St. Pölten am 10. Jänner eines unbekannten Jahres.

(Catal. alphab. – Weis II. 283. – Xenia Bernardina P. III. 67.)

209. Nikolaus,

Clericus professus, erscheint am 7. Nov. 1369 als General-Procurator des Stiftes „tam ad negotia quam ad causas“.

(Rubr. 89, fasc. XIV, no. 22.)

210. Georg

war 1371 bursarius.

(Strobl l. c.)

211. Oswald

wirkte 1371 als Hofmeister in Pressburg.

(Doczy.)

212. Andreas

erscheint 1371 und 1372 als Hofmeister in Königshof, 1375 als solcher in Mönchhof.

(Catal. alphab. – Strobl l. c.)

213. Hieronymus

„computavit in Novo Praedio (Mönchhof) anno 1375“.

(Catal. alphab.)




XXVI. Abt Colomann II. (1377–1392)

214. Johannes

erscheint 1379 als Prior. Als ein gewisser Gregor sich Eingriffe in die stiftliche Besitzung Mönchhof erlaubte, traten ihm anfangs Bruder Georg in Mönchhof (cf. Nr. 215) und Bruder Hermann, Hofmeister daselbst (Nr. 190), entgegen. Später erschien als Vertreter des Abtes Colomann II. der Prior Johannes, der die Sache des Stiftes vor dem Raaber Domcapitel verfocht, worauf der Streit zu Gunsten des Klosters entschieden wurde.

(Weis II. 324, 326.)

215. Georg

war 1379 in Mönchhof stationiert.

(Weis II. 326.)

216. Stephan

war aus Traiskirchen gebürtig und erscheint 1380 als Hofmeister in Wien.

(Perg. Rubr. 22, fasc. I, no. 8 a.)

217. Nikolaus,

von Weitra in Niederösterreich gebürtig, ist der erste Pfarrverweser von Alland aus dem Verbande des Stiftes. Als nämlich die Pfarre Alland nach dem Tode des Pfarrers Johannes vacant war, präsentierten Abt Colomann II. und der Convent von Heiligenkreuz ihren Mitbruder Nikolaus

Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite 32. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/49&oldid=- (Version vom 4.8.2020)