Seite:Die Edda (1876).djvu/116

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Anonym: Edda

Windkaldr.
33
Sage mir, Fiölswidr,   was ich dich fragen will

Und zu wißen wünsche:
Wer hat gebildet   was vor der Brüstung ist
Unter den Asensöhnen?


Fiölswidr.
34
Uni und Iri,   Bari und Ori,

Warr und Wegdrasil,
Dorri und Uri,   Dellingr und Atwardr,
Lidskialfr, Loki.


Windkaldr.
35
Sage mir, Fiölswidr,   was ich dich fragen will

Und zu wißen wünsche:
Wie heißt der Berg,   wo ich die Braut,
Die wunderschöne, schaue?


Fiölswidr.
36
Hyfiaberg heißt er,   Heilung und Trost

Nun lange der Lahmen und Siechen.
Gesund ward jede,   wie verjährt war das Übel,
Die den steilen erstieg.


Windkaldr.
37
Sage mir, Fiölswidr,   was ich dich fragen will

Und zu wißen wünsche:
Wie heißen die Mädchen,   die vor Mengladas Knieen
Einig beisammen sitzen?


Fiölswidr.
38
Hlif heißt Eine,   die Andere Hlifthursa,

Die dritte Dietwarta,
Biört und Blid,   Blidur und Frid,
Eir und Örboda.


Windkaldr.
39
Sage mir, Fiölswidr,   was ich dich fragen will

Und zu wißen wünsche:
Schirmen sie Alle,   die ihnen opfern,
Wenn sie des bedürfen?

Empfohlene Zitierweise:
Karl Simrock (Hrsg.): Die Edda, die ältere und jüngere, nebst den mythischen Erzählungen der Skalda, 6. Aufl., Stuttgart 1876, Seite 108. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Edda_(1876).djvu/116&oldid=- (Version vom 31.7.2018)