Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/1227

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Seite
6. Bekanntm. der kgl. General-Direktion der Verkehrs-Anstalten vom 22. Juni 1858, den Abschluß eines neuen Postvertrages zwischen Bayern und Frankreich vom 19. März 1858 1008

Abschnitt II.
Eisenbahn-Verträge.
1. Übereinkunft zwischen der kgl. bayerischen und der kgl. württembergischen Regierung über die Herstellung einer unmittelbaren Verbindung zwischen den beiderseitigen Staatseisenbahnen vom 25. April 1850 1022
2. Staatsvertrag zwischen dem Königreich Bayern und dem Kaiserreich Österreich, die Herstellung von Eisenbahnen betr., vom 21. Juni 1851 1026
3. Bundesbeschluß, die Erbauung einer Eisenbahn von Neustadt in der Pfalz nach Straßburg, insbesondere die Errichtung von Bahnhofsgebäuden zu Landau betr., vom 21. Sept. 1854 1056
4. Staatsvertrag zwischen Österreich und Bayern vom 21. April 1856 wegen Verbindung der beiderseitigen Eisenbahnen 1057
5. Bekanntm. der kgl. General-Direktion der Verkehrs-Anstalten vom 26. August 1858 - Bestimmungen für die Personen-, Reisegepäck-, Leichen-, Equipagen- und Thierbeförderung bei sämmtlichen im deutschen Eisenbahn -Verein befindlichen Eisenbahn-Verwaltungen 1061

Abschnitt III.
Telegraphen-Verträge.
1. Bundesbeschluß, die Anlage und den Vetrieb von Telegraphen-Verbindungen im Rayon der Bundesfestungen betr., vom 24. Mai 1855 1073
2. Staats-Minist.Bekanntm. vom 18. März 1858, den dentsch-österreichischen Telegraphen-Vereins-Vertrag vom 16. Novbr. 1857 betr. 1074
Anl. A. Reglement für die telegraphische Correspondenz im deutsch-österreichischen Telegraphen-Verein 1082
3. Internationaler Telegraphen-Vertrag zwischen dem deutsch-österreichischen Telegraphen-Verein, Belgien und Frankreich vom 30. Juni 1858 1094

Abtheilung X.
Münz-Verträge.

Abschnitt I.
Süddeutsche Münz-Verträge.
1. Bekanntm. die zwischen den Königreichen Bayern und Württemberg, den Großherzogthümern Baden und Hessen, dem Herzogthum Nassau und der freien Stadt Frankfurt a. M. abgeschlossene Münz-Convention vom 25. August 1837 und deren Ratifikation vom 29. August 1837 betr. 1129
Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 783. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/1227&oldid=- (Version vom 31.7.2018)