Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/209

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


I.
Im Hauptquartier zu Nürnberg den 15. September 1806.
Große Armee.

Nro.

Fririon, Inspecteur aux Revues, Generalkommissär Seiner Majestät des Kaisers und Königs Napoleon zur Uebergabe der an Seine Königliche Majestät von Bayern übergegangenen Landen an den Senat der Stadt Nürnberg.

Meine Herren!

Durch den rheinischen Bundesvertrag vom 12. Juli d. J. ist die Stadt Nürnberg nebst ihrem Gebiete dem Königreich Bayern einverleibt worden.

Von Seiner Majestät dem Kaiser und König Napoleon beauftragt, die desfallsige Uebergabe an Seine Königliche Majestät von Bayern zu bewirken theile ich Ihnen hier die Acte mit, durch welche diese Handlung beurkundet wird.

Die konstituirenden Behörden und die sämmtlichen Einwohner der Stadt Nürnberg werden also hierdurch von dem ihrer vorigen Verfassung gemäß geleisteten Eide entbunden und sind von nun an ihrem neuen Landesherrn, des Königs von Bayern Majestät, Treue schuldig. Diesem haben sie für die Zukunft ihre Anhänglichkeit zu widmen und werden sich auch, was ich versichert bin, um so mehr dazu aufgefordert finden, als die unermüdliche Sorgfalt ihres künftigen Souveräns für das Wohl Seiner Unterthanen ihnen dafür bürgen kann, daß auch ihre Wohlfahrt der Gegenstand Seiner steten Sorge sein werde.


Au quartier général à Nuremberg le 15. Septembre 1806.
Grande Armee.

Nro.

Fririon, Inspecteur aux Revues, Commissaire général de Sa Majesté l’Empereur et Roi Napoléon, pour la remise des pays cédés a Sa Majeste le Roi de Bavière, à Messieurs les membres du Sénat de la ville de Nuremberg.

Messieurs.

Par le traité de 1a Confédération des Etats du Rhin, en date du douze Juillet dernier, la ville de Nuremberg est réunie, ainsi que son territoire, au Royaume de Bavière.

Chargé par Sa Majesté l’Empereur et Roi Napoleon d’en faire la remise a Sa Majesté le Roi de Bavière. je vous notifie l’acte qui constate cette operation.

Magistrats et habitans de la Ville de Nuremberg et de son territoire! Vous voilà dégagés du serment de fidélité à votre ancienne

constitution; cette fidélité vous la devez, desormais, à votre nouveau

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 15. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/209&oldid=- (Version vom 26.9.2018)