Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/326

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Zehnter Artikel. Sämmtliche während der Feindseligkeiten gemachte Gefangene, wie auch die Geißeln, die von einem oder dem andern Theile genommen oder gegeben worden sein könnten, sollen in der kürzest möglichen Frist zurückgegeben werden.

Dasselbe gilt von den vor dem Tractat vom 30. Mai 1814 gemachten Gefangenen, insofern deren Zurückgabe noch unterblieben sein möchte.

Eilfter Artikel. Der Tractat von Paris vom 30. Mai 18l4 und der Schlußakt des Congresses zu Wien vom 9. Juni 1815 werden in Rücksicht aller darin enthaltenen Verfügungen, die durch die Beschlüße des gegenwärtigen Tractats keine Abänderung erlitten haben, bestätigt und in Kraft erhalten.

Zwölfter Artikel. Der gegenwärtige Tractat soll, nebst den demselben angehängten Conventionen unter Einem ratificirt werden, und die Auswechselung der Ratificationen binnen zwei Monaten, oder, wenn es möglich ist, früher Statt haben.

Des zu Urkund haben die beiderseitigen Bevollmächtigten diesen Tractat unterschrieben und mit ihren Wappen bedruckt.

So geschehen Paris den 20. November des Jahres Eintausend achthundert und fünfzehn.

Unterzeichnet:
Hardenberg.      Humboldt.      Richelieu.




Article X. Tous les prisonniers faits pendant les hostilités, de même que tous les ôtages qui peuvent avoir été enlevés ou donnés seront rendus dans le plus court délai possible. Il en sera de même des prisonniers faits antérieurement au traité du 30. mai 1814 et qui n’auront point encore été restitués.

Article XI. Le traité de Paris, du 30. mai 1814, ainsi que l’acte final du congrès de Vienne, du 9. juin 18l5, sont confirmés et maintenus dans toutes celles de leurs dispositions qui n’auroient pas été modifiées par les clauses du présent traité.

Article XII. Le présent traité, avec les conventions qui y sont jointes, sera ratifié en un seul acte, et les ratifications en seront échangées dans le même de deux mois, ou plus tôt, si faire se peut.

En foi de quoi, les plénipotentiaires respectifs l’ont signé et y ont apposé le cachet de leurs armes.

Fait à Paris, lec 20, novembre l’an de grâce mil huit cent quinze.


Signés:
Hardenberg.      Humboldt.      Richelieu.


Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 78. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/326&oldid=- (Version vom 7.10.2018)