Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/327

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Additional-Artikel. Da die hohen contrahirenden Mächte aufrichtig wünschen, die Maaßregeln zn verfolgen, womit sie sich bereits auf dem Congreß zu Wien in Rücksicht der vollständigen und allgemeinen Abschaffung des Sclavenhandels beschäftigt hatten, und auch, jede in ihren Staaten, ihren Colonieen und Unterthanen schon alle Art von Theilnahme an diesem Handel, ohne Ausnahme, untersagt haben; so verpflichten sie sich, von neuem ihre Bemühungen zu vereinigen, um den endlichen Erfolg der in der Declaration vom 4. Februar 1815 aufgestellten Grundsätze zu sichern, und ohne Zeitverlust durch ihre Gesandten an den Höfen zu London und Paris die wirksamsten Maaßnehmungen zu verabreden, damit dieser an sich so verabscheuungswürdige, und den Gesetzen der Natur und der Religion so offenbar zuwiderlaufende Handel, gänzlich und auf immer abgeschafft werden möge.

Dieser Additional-Artikel soll dieselbe Kraft und Wirkung haben, als ob er in dem Haupttractat vom heutigen Dato wörtlich eingerückt wäre.

Des zu Urkund haben die Bevollmächtigten ihn unterzeichnet und mit ihren Wappen bedruckt.

Hardenberg.      Humboldt.      Richelieu.


Article additionnel. Les hautes puissances contractantes, desirant sincèrement de donner suite aux mesures dont elles se sont occupées au congrès de Vienne, relativement à l’abolition complete et universelle de la traite des nègres d’Afrique, et ayant déjà, chacune dans ses états, defendu sans restriction à leurs colonies et sujets, toute part quelconque à ce trafic, s’engagent à réunir de nouveau leurs efforts pour assurer le succès final de principes qu’elles ont proclamés dans la declaration du 4. février 1815, et à concerter sans perte de tems, par leurs ministres aux cours de Londres et de Paris, les mesures les plus efficaces pour obtenir l’abolition entière et définitive d’un commerce aussi odieux et aussi hautement réprouvé par les lois de la religion et de la nature.

Le présent article additionnel aura la même force et valeur que s’il etait inséré mot à mot au traité de ce jour.

En foi de quoi les plénipotentiaires respectifes l’ont signé et y ont apposé le cachet de leurs armes.

Hardenberg.      Humboldt.      Richelieu.


Corpus juris confoederat. germ. ed. G. v. Meyer. Francf. 1822. T. 1. pag. 214.[WS 1]





Anmerkungen (Wikisource)

  1. an der angegebenen Stelle ist der Text des 2. Pariser Friedens nicht zu finden, sondern Art. 92 der Wiener Kongreßakte. Der hier von Kletke gegebene Text entspricht der in der preußischen Gesetzsammlung (1816, S. 13 ff.) veröffentlichten Fassung - abgesehen von an einigen Stellen geringfügig abweichender Schreibweise.
Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 79. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/327&oldid=- (Version vom 4.10.2018)