Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/352

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


334

Art. 12. Diese von den beiderseitigen Eommissarien unterzeichnete Uebereinknnst soll den resp. Regiernngen ohne Verzng vorgelegt nnd längstens bis 3. Mai d. J. ansgewechselt werden^ Speyer den 26. April 1817.

nnterz. Bürgel, nnterz. Tnlle,

königl. bayer. Oberban- nnd ^großh.bad. Ober-Wasser- n. Straßen- Regierungsrath. ban-Direetor nnd Obrisilientenant.

^nt^lau ^für die Pfalz 1851. S. 42^ n. 427.

3.n. Uebereinknnst zwischen der Krone Bayern uud dem Groß- herzogthum Baden über die Gradleitnug des Rheiues vou Neubnrg bis Dettenheim vom 4. uud 8. Juli 1818.

Da bei der unterm 24. April 1817 von den beiden nnterzeichneten Bevollmächtigten über die Rektisieation des Rheine^ von Nenbnrg bis Dettenheim abgeschlossenen Uebereinknnst der Altwaffer, welche dnrch die Abscheidnng der Ryeinkrümmen entstehen, nicht gedacht wnrde, nnd e^ notwendig ist, hierüber nnd insbesondere über das Eigenthnm derselben eine Bestimmnng zu haben, so sind die nnterzeichneten Bevollmächtigten über nachstehenden Znsatzartikel zu der Eonvention vom 24. April 1817 übereingekommen.

"Die sich dnrch die Rektisieation des Rheins bildenden Altwaffer, "nnntnehrige Flnßkrümmen, gehören von dem Zeitpnnkte an, wo sich "die Berg- nnd Thalschifffahrt in die nenen Dnrchschnitte gelegt "haben wirdd als nngetyeiltes Eigentynm demjenigen Staate, dem "hierdnrch nach dem Vertrage die Landeshoheit zngesallen ist."

"Die Ansdehnnng der Altwasser wird nach dem Knielinger Pegel, "nnd z.oar bei einem Wasserstande bestimmt, welcher nach den älteren "Beobachtnngen sieben Fnß über dem niedrigsten ist, nnd diese Ans^ "dehnnng wird noch im Lanfe des Jahres 1818 abgepsiöckt."

"Die dermalen wegen der Fischerei noch lanfenden Pachtverträge "werden von den resp. Regiernngen bis zn ihrem Ablanse beibehal- "ten nnd die Pachtzinse an diejenige abgetragen, welche die Landes- "hoheit über die Altwasser ansübt.

Dieser Znsatzartilel zn der Uebereinknnst vom 24. April 1817 ist, von den beiderseitigen Eommissarien nuterzeichuet, deu resp. hoheu Regieruugeu vorzulegen.

Basel den 4. Jnli nnd Baden den 8. Jnli 1818.

nnterz. Bürgel, nnterz. Tnlle,

königl. bayer. Oberbanrath. großh. bad. Ober-Wasser- n. Straßen-

ban-Direetor nnd Obrisilientenant.

^.n^dl.nt für die Pfalz 1851. S 427.

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 104. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/352&oldid=- (Version vom 31.7.2018)