Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/403

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


385

Umladung ihres durch das kgl. bayerische Gebiet .transitirenden Salzen vornehmen zu köunen.

7. Der Transport des k. k. österreichischen Aerarialsalzes von Hallein durch das k. bayerische Gebiet über den Hirschbichl kann nur in wohloer^ schlossenen hölzernen Geschirren oder in plombirten Säcken von bekanntem Normalgewichte und nur iu uuverutischten Ladnngen geschehen.

Von diesem Salze dars anf k. bayerischem Gebiete nichts verkanft, oder anf eine andere Weise veräußert^ auch kein Vorrath daselbst anfge^ häuft werden.

Für ^en Transit dieses Salzes gelten übrigens dieselben Bestimm mnngen,. .velche sür den Transit des k. k. österreichischen Aerarialsalzes ans Tyrol nach Bregenz getroffen wnrden.

München den 23. Oktober 1829.

Königlich Bayerische Regiernng des Jsarkreises.

v. Widder, Präsident.^

Rösch, Seeretär.

Jntenig.-Bk. f d. Jfarkrei.^ v. 4. N.^ddr. 1829. ^..rtens neeneii 8l^p. Bd. ^n... p. 124. ^enn^lln neeneil des treues ete. p.^r DAntri^e ^re.n. i.v. Nr. 430. S. 299^312.

^6. Gränz-Berichtignugs-Vertrag zwischen der Krone Bayern und dem Königreich treusten vom 3D. März 1838.

Zur Ausgleichung der Grenzdifferenzen zwischen ^dem kgl. bayerischen ^ Landeommissariate Knsel in der Psalz nnd dem kgl. prenßischen Kreise St. Wendel ist zwischen .^beiderseitigen bevollmächtigten Eommissarien, k. bayerischer Seits dem k. Regierungsassessor Bettinger zn^ Speyer hnd k. prenßischer Seits dem k. Regiernngsrath Engelmann zu St. Wendel, nachstehender Vertrag geschlossen und am 30. März 1838 zn Speyer uuter- fertigt worden.

I. Niederafchbacher Bann.

Der bisher znr Gemeinde Offenbach gehörende Niederaschbacher Bann wird getheilt nnd hierbei die von den beiden Eommiffarien ne varietur paraphirte Bracker^che Karte znm Grnnde gelegt. .

Die Abtheilungslinie nimmt ihren Ansang an dem Kreuzwege bei Puukt a der Karte, zieht vou da dem Weg nach bis an die Schasbrücke, ans dem Plane mit b bezeichnet, von da der Aschbach nach bis an den Offenbacher Privatwald (Rütsch) mit o bezeichnet:. von hier länst die Grenze zwischen Sanerberg nnd Feienberg hinans bis an den Weg nnter- halb Hartenthals Graben ans den im Plane mit d bezeichneten Punkt und von da den Weg zwischen Langenstein nnd Geiffengraben nach bis an den bayerischen Staatswald Jnngenwald, zu dem Punkte, welcher aus dem Plane mit k bezeichnet ist.

25^

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 155. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/403&oldid=- (Version vom 31.7.2018)