Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/430

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


412

Art. 9. Der gegeuwärtige Vertrag soll alsbald vou jeder Seite zur Allerhöchste Ratisieatiou vorgelegt uud die Auswechsle der Ratisi^ eatious-Urkunden längstens vier Wochen vom hentigen Tage an gerechnet - zn Wien vollzogen werden.

So geschehen zn Wien am zweiten Dezember des Jahres Eintansend achthundert sünszig nnd eins-

^L. S.^ gez. Gras v. Lerchenseld.

(L- S^ gez- F- Schwarzeuberg. Feldmarschall-Lieuteuaut. ^L. S.^) A. Baumgartuer.

pubuzirt mit Staatsmiuisierial-Bekanntmachuug vom 22. Juui 1852..

Die Ratisieatioueu siud ausgewechselt am 14. Mai 1852.

Re^.-Bl. f. das Königr. Bayern f. d. J. 1852. Nr. 34. S. 71 ,7 n 731^738.

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 182. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/430&oldid=- (Version vom 31.7.2018)