Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/680

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


888

Litt. D.

Bemerkung. ^ie ^ouempfänger nehmen sin) ^npka der .^Nanifefte zum Nachweise ibrer Einnahmen und werfen in den Spalten 10 und 11 den l^esammtdetrag der erhobenen ^es^ne und Strafen in Bnc.hskaden ans: sie nmerzen.hnen gemeinsamst- .l.h mit einem andern ^ouheamteu.

Manifest

des Schiffspatrons oder Führers

wohnhaft zu

Das von dem Unterzeichneten nnter ^Bezeichnung des uferfiaates, denl die Fla^e angehört) Flügge gesührte Schiff. genannt welches Zentner zu tragen vermag, und aus dem Werste des zu

wohnhasten Schiffbauers gebaut worden ist,

gehört eigeuthümlich dem l^N. N. zu N. ^eekaranten^ oder dem Unterzeichneten. Die Ladung ist zu eingenommen und aus solgendem Nachweise

das weiter Ersorderliche zu ersehen.



....



..^er ^OniS oder

c.^edinde


........



c.^wich.. ieder .^^rengauung.


e^

.... ^.

^ e^ ^ e^ ^ ^

^ e^ ^ e^

e^ ^

Betrag


l 1 ^ 2 ^ 3 ^ 4 ^ 5 ^ ^ 7 ^ ^ i 19 ^ .t.t s

Daß vorstehendes Manisest in jeder Beziehung richtig und überein- stimmend mit der Ladung istd wird hiermit versichert. den 18 . .

Uuterschrist.

(...^^sc^

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 236. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/680&oldid=- (Version vom 31.7.2018)