Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/939

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


818

^ihm geführten Schiffe genannt N. N. mit dem Begehren an, dieselbe aus das Hanptzollamt N. N. nnter Begleitscheineontrole und nnter Ranm. verschlnß seines dazn vorschriftsmäßig eingerichteten Fahrzeuges zur ord- nungsmäßigen weiteru Behandlung abznserugen.

Diesem Begehren entsprechend, ist das Schiff nnter Raumverschluß. geuommeu worden.

Der N. N. übernimmt aus diesem, von ihm verlangten Begleitscheine dieVerpssichtung, die in der angestempelten Deelarauon verzeichneten Waaren in der angegebenen Gattung^ und Menge mit gegenwärtigem Begleit- schein bis zum .. ten .... . 18 . . bei dem Hanptamte N. N. nnver- ändert, nnter Beobachtung der für den Waaren-Transport nnter Schiffs- Verschlnß aus der Donan -Eanalstrasse (beziehentlich aus dem Rheiu und dessen eonventioneuen Nebenstüssen) bestehenden Vorschristen znr Revision zu stellen oder stellen zu lasseu, ingleicheu für den Betrag des Eingangs- zolles von den gedachten Waaren den in dem ^. 8 des Regnlativs wegen Behandlung des Transits aus dem Rheine, dem Main und der Donan mittelst des Lndwigs-Eanals (beziehenuich im ^. 13 der Vereinbare wegen Behandlung des Güter - Transports und der Waaren - Absertigung aus dem Rhein und dessen Nebenssüssen) enthaltenen Bestimmungen gemäß zu hasten.

Diese Verpstichtungen erlöschen nur dann, wenn dnrch das Hanpt- amt.^N. N. bescheinigt ist, daß jenen Obliegenheiten völlig genügt sei.

Aeeeptations- Formel des Begleitschein -Ertrahenten.

Jch übernehme diesen Begleitschein und mit demselben vorstehend angegebene Bedingungen.

Passau den ............. .

N. N.

Passan den ....... ^. ..... .

Königliches Bayerisches Hanpt-Zollamt.

Amtliche Vermerke über Diensthandlungen, welche in besonderen Fäueu auf der Fahrt nach dem Bestimmungsorte der Schiffsladung vorgenommen werden, unter Angabe der wichtigern Momente dieser Fälle nämlich:

1. Ju Fälleu nochwendiger Leichterungen von Schiffen, welche nnter Ranmverschlnß abgelaffen worden sind:

a) über die amtliche Lösung und Abnahme des Verschlnsses d

b) über den Umsang der Leichterung mit Hinweise aus die der Deelaration beiznsügenden Anmerknugen und über die Beabsichtige der Ueberladung d

59^

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 495. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/939&oldid=- (Version vom 31.7.2018)