Seite:Die araner mundart.djvu/216

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 200 –

delnden falle: tā n t-ēr glan „Der himmel ist klar“; hic n̥ pāšcə fȳ n maurd „Das kind fiel unter den tisch“; wuəl pāriǵ mē „Patrick hat mich geschlagen“; bākālū n t-rān „Das brot ist gebacken worden“.

§ 493. Besondere erwähnung verdient der nom. als subjektskasus eines durch agəs „und“ angeknüpften umstandssatzes, dessen prädikat zu ergänzen ist, z. b.: hāniǵ šī ə wælə, agəs ə l̄āv bŕišcə „Sie kam mit zerbrochener hand nach hause“; hāniǵ šē əšcȧx, agəs kūx əŕ „Er kam wütend herein“.

Man vergl. die hebräischen mit waw angeknüpften nominalen umstandssätze wie beisp. gen. 19, 1:

וַיָּבֹאוּ שִׁנֵי הַמַּלְאָכִים סְדֹמָה בָּעֶ֔רֶב וְלוֹט ישֵׁב בְּשֵֽעַר‎[1]

„und die beiden engel kamen am abend nach Sodom, wo Lot unter dem thore sass“.

§ 494. Beispiele für den § 490 b angegebenen gebrauch des nom. sind: is bŕǡ ən æmšŕ̥ ī „Es ist schönes wetter“; is amədān ān-wōr ē „Er ist ein erznarr“; is fīr ē „Es ist wahr“; n̄ax æšcəx ē „Ist das nicht seltsam?“; is gēl ē „Er ist ein Irländer“.

§ 495. Beispiele für den § 491a angegebenen gebrauch des nom./acc. sind: d āg šē n cīŕ „Er hat das land verlassen“; kiŕ glas eŕ ən dorəs! „Verschliesse die thür!“; hug mē mə vȧn̄əxt ʒō „Ich habe ihm meinen segen gegeben“.

§ 496. Beispiele für den § 491b angegebenen gebrauch des nom./acc. sind: ȷīnn̥̄ šē brōgə s māl̄ī „Er fertigt schuhe und säcke an“: rińədr̥ tørn̄ mōr „Sie machten grossen lärm“; tōkə šiəd bal̄ə „Sie werden eine mauer bauen“.

§ 497. Bei dem § 491c angegebenen gebrauch des nom./acc. lassen sich zwei fälle unterscheiden:

a) verbum und substantivum sind stamm- und sinnverwandt wie buəlĭm bŭiĺə „ich schlage einen schlag“, „ich versetze einen schlag“; z. b. buəl bŭiĺə ŕ n̥ glø šin! „Führe einen schlag auf diesen stein!“
b) verbum und substantivum sind nur sinnverwandt wie ōlĭm ȷox „ich trinke einen trank“, „ich nehme einen
  1. Sic! Zweites Wort soll ‎שְׁנֵי, letztes בְּשַֽעַר heißen
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 200. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/216&oldid=- (Version vom 31.7.2018)