Seite:Die araner mundart.djvu/289

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
47

blicə, p. p. zu blīm, „gemolken“, blighte.

wil nə ba blicə? „Sind die kühe gemolken?“ – wil nə behī blicə? „Ist das vieh gemolken?“

blīm, bleĭm, „melke“, blighim, aus bligim; St.-B. 214, W. 400.

caiŕ agəs ble n wō! „Gehe die kuh melken!“

bod, m., „männliches glied“, bod, aus bott; St.-B. 180. Vgl. ǵlēs.

bodəx, „roher bursche“, bodach, von bod; O’R. „a churl“.

bog, „sanft, weich, mild“, bog, aus bocc; St.-B. 180, W. 400.

tā n lā bog. „Es ist ein milder tag“ [meist von warmen regentagen gesagt].

bohān,[A 1] m., „hütte“, bothan; St.-B. 179, W. 401.

kā l da wohān? „Wo ist deine hütte?“

boxl̥, m., „knabe, bursche, junger mann, knecht“, buachail, aus buachaill; St.-B. 178, W. 406. Vgl. kȧlīn.

spānə n boxl̥ šə n bȧləx ʒic. „Dieser junge wird dir den weg zeigen.“ – cȧr ən̄šó ə woxl̥! „Komm her, junge!“

boxt, „arm“, bocht; St.-B. 177, W. 400, Atk. 562. Vgl. sevŕ̥.

tā šē eŕ ə gēd ʒinə ə xōnəs leš nə boxt. „Er ist der erste, der den armen hilft.“ – wil mōrān æŕəǵəȷ eḱə? ńīl, tā šī ān woxt. „Hat sie viel geld? Nein, sie ist sehr arm.“

bolək, m., „leib“, bolg, air. „sack“; St.-B. 177, Z.-E. 61, W.400. – gen. bŭeləḱ; pl. bŭeləḱ.

tā šē əšcī́ me[1] wolək [nr̥ mŭeləḱ]. „Ich [wir] habe es verzehrt.“ – piən weləḱ. „Leibschmerz.“ – [Vgl. do-weləḱ.]

bon̄, bøn̄, „sohle“, bonn; St.-B. 180. – Zuweilen mit bun bøn verwechselt.

tā bon̄ mə wrōgə kȧcə. „Meine schuhsohlen sind verschlissen.“ – ʒørtə mē bon̄ mə xøšə. „Ich habe mir die fusssohle verletzt.“

borəb, „rau, unhöflich“, borb, Z.-E. 443 „stultus“, W. 401, Atk. 563 „foolish, rude, fierce“.

is fȧr borəb ē. „Er ist ein unhöflicher mann.“

, f., „kuh“, bó; St.-B. 178, Z.-E. 272, W. 400, Atk. 562. – pl. ba.

  1. Sic;
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 47. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/289&oldid=3302952 (Version vom 31.7.2018)