Seite:Die araner mundart.djvu/327

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 85 –
1. mit direktem objekt, „mache, fertige an, thue, besorge etc. ȷīn ʒm̥ nə brōgə xo l̄uə s fēȷŕ̥ lȧt. „Fertige die schuhe so schnell wie möglich für mich an!“ – ȷīnəx šē n obŕ̥, nuəŕ ȷērfr̥ leš ē, s bĭai myȷ sāstə. „Lass ihn die arbeit verrichten, wenn es ihm befohlen wird, so werden wir zufrieden sein.“ – ȷīnəx māŕə ē šin domsə, mar tā ryd elə agm̥ pēn lē ȷīnə. – „Lass Maria das für mich besorgen, da ich etwas anderes zu thun habe.“ – ȷīnəx šied,[A 1] mar ȷeŕtr̥ lōb, s əs ĺōr šin. „Lass sie thun, was ihnen gesagt wird, das genügt.“ – ḱērd ə ńīs šib ənšín̄? tā myȷ ə gøl ə ȷīnə bal̄ə. „Was macht ihr da? Wir sind damit beschäftigt, eine mauer zu bauen.“ – ńī ńīn̄ tū də xiȷ aibŕə ḱȧrt, s ńī vērə mišə obŕ̥ ʒic. „Du besorgst deine arbeit nicht ordentlich, ich werde daher nichts bei dir bestellen.“ – ə ńǡrnə tū n obŕ̥, ə dūŕc mē lȧt? rin̄əs[A 2] [ńī jǡrnəs]. „Hast du die arbeit gethan, die ich dir angegeben? Ja [Nein].“ – rińəv əńḗ ryd ə rø iəntəs mōr agm̥ ān̄. ńīr ȷǡrnə ē əńḗ, ax n̥ l̄ā rivə š ȧ ȷǡrnə ē. „Gestern geschah etwas, worüber ich mich sehr wunderte. Nein, es war nicht gestern, sondern den tag vorher.“
2. häufig in feststellender verbindung mit einem substantivum, zum ersatz verlorener einfacher verben, wie ȷīnĭm ȷȧrməȷ „ich vergesse“. ȷīnĭm doxr̥ ich schädige, schade“; ȷīnĭm aibləgəȷ „thue einen gefallen, verpflichte“; ȷīnĭm ȷefŕ̥ „ich beeile mich“; ȷīnĭm gāŕə „ich lache“; ȷīnĭm kūŕə suəs „ich rechne“; jīnĭm ĺȧn̄əxt „ich folge“ etc. etc.
3. mit [əŕ ŕ] „füge zu“ [nämlich: etwas übles].
gə ȷivn̥, ńīl is ām, ḱērd ə rińə mē əŕ. „Ich weiss wirklich nicht, was ich ihm gethan habe.“
4. ȷīnĭm suəs, „rücke zusammen“, „sit up.“
ʒā ȷīnəx šēd šə suəs bĭøgān, vĭøx āc ʒicšə. „Wenn sie ein wenig zusammenrücken wollten, würde platz für dich da sein.“

ȷīntə, p. p. zu ȷīnĭm, déanta.

tā šē šin ḱināl mŭȧ ȷīntə. „Das ist ziemlich gut gemacht.“

ȷīŋ,[A 3] f., „keil“, ding, O’R., zu dingim, W. 483.

ȷīpsn̥, s. ȷīm.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 85. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/327&oldid=- (Version vom 31.7.2018)