Seite:Die araner mundart.djvu/415

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 173 –

ḱiəl̄īm, „bedeute“, cialluighim, Keat., von ḱiəl̄.

ḱiən, „entfernt“,[A 1] cian, aus cían; Z.-E. 17, W. 423, Atk. 583. – pl. ḱiəntə. – Fast nur in der verbindung lē ḱiəntə bliəntə. „Seit langen jahren.“

ḱiĺə, f., „kirchhof, friedhof“, cill, ceall, aus cell, W. 417, Atk. 575. – Vgl. rəlíḱ.

ḱin, ḱøn, m., „liebe, zuneigung, achtung, cion, Keat.

końiəx šēd ē ḱǡn̄ tamĺ̥, be ḱin fōs əŕ. „Lass sie es noch eine zeit lang behalten, man wird es noch schätzen“ [wünschen, verlangen]. – Vgl. das beisp. u. elĭm.

ḱināl, m., „zucht, art“, cinéal, aus cenél; Z.-E. 233, St.-B. 77, W. 418, Atk. 577, sōŕc.

šin ē n ḱināl ətā́ eǵ šān ō vŕiən. „Das ist Johann O’Brien’s zucht“ [von pferden, hunden etc.]. – ḱē n ḱināl dinə ē? „Was für ein mensch ist er?“ [häufiger sōŕc]. – tā šē šin ḱināl mŭȧ ȷīntə. „Das ist ziemlich gut gemacht.“

ḱināltəs, m., „freundlichkeit“, cinéaltus, O’R., von ḱin.[A 2]

ḱinə, m., „geschlecht“, cineadh, aus ciniud; St.-B. 76, W. 424, Atk. 585. – Vgl. ḱināl.

ḱē n ḱinə tū ort? „Welcher familie gehörst du an?“

ḱintəx, „schuldig“, ciontach, aus cintach, Atk. 585, von cin, Z.-E. 255, W. 424, Atk. 584, St.-B. 58.

ḱērd əs ḱintəx leš? „Was hast du ihm vorzuwerfen?“

ḱintəs, m., „fehler“ *ciontas. Vgl. ḱintəx.

ńī h-ē mə çintəs ē. „Das ist nicht mein fehler.“

ḱiŋḱīš,[1] „pfingsten“, cincighis, Donl.

fȳ çiŋḱīš.[2] „Gegen pfingsten.“ „Am pfingsttag.“

ḱišān, m., „korb“ ceisean, O’R., von ceis, Keat. – ḱišōg, ḱliəv.

ḱišōg, „korb“, *ceiseóg, von ceis. – Vgl. ḱišān, ḱliəv.

ḱišcənəx, „küche“, cisteanach, O’R., von engl. kitchen.

ḱitəx. „link, linkisch“, ciotach; St.-B. 308. – Vgl. ḱitōg.

əs ḱitəx ə rińə tū ē. „Das hast du ungeschickt gemacht.“

ḱitōg, f., „linke hand“, ciotóg, St.-B. 308. – Vgl. ḱitəx.[A 3]

  1. Sic; ḱiŋ́ḱīš
  2. Sic; çiŋ́ḱīš
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 173. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/415&oldid=- (Version vom 31.7.2018)