Seite:Dudalaeus Welt herum wandernde Jude.djvu/29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und andern mehr, zum heftigsten gedrohet, wie bey Matth. 23. und Luc. 13. zu sehen ist.

Die Zeit aber seines bittern Leidens über, was hat Er daselbst gethan? Er hat, nach dem Spruch Esaiä, 53. und dem Bericht St. Petri 1. Cap. v. 2. seinen Mund nicht aufgethan, wie Er gescholten ward, hat Er nicht wieder gescholten, hat Alles gelitten, und ohne Ungedult ausgestanden, vor Hanno, Caipha, Herode und Pilato. Denn es war dazumal Zeit des Leidens und der Geduld,und nicht des zornigen Vergeltens. Wie aber die Töchter von Jerusalem Ihn beweineten, spricht Er Luc. 23. zu ihnen: Ihr Töchter von Jerusalem weinet nicht über Mich, sondern über euch selbst und über eure Kinder. Denn siehe, es wird die Zeit kommen, in welcher man sagen wird: Seelig sind die Unfruchtbaren, und die Leiber, die nicht gebohren haben. Alsdann werden sie anfangen zu sagen zu denen Bergen: Fallet über uns, und zu den Hügeln: Bedecket uns. Da Er aber am Creuz angehängt gewesen ist, wie hat Er sich damal verhalten? Er sprach, wie Luc. 22. geschrieben steht: Vater, vergieb ihnen, dann sie wissen nicht, was sie an Mir vollbringen. Diese Collecte und Fürbitte hat Christus für die Bußfertigen, und denen ihre Sünden und Mißhandlungen von Herzen leid waren, bey dem himmlischen Vater eingelegt. Welches aber von den Unbußfertigen, die seiner noch zur Zeit seines Leidens gespottet, wie auch von den Pharisäern und Schriftgelehrten, Marc. 15. und dem ganzen unbußfertigen

Empfohlene Zitierweise:
Chrysostomus Dudalaeus: Der immer in der Welt herum wandernde Jude. [s.n.], [s.l.] [teilweise 1634], Seite 29. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Dudalaeus_Welt_herum_wandernde_Jude.djvu/29&oldid=- (Version vom 31.7.2018)