Seite:Dudalaeus Welt herum wandernde Jude.djvu/36

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

daselbst alsbald an, aus verbittertem Haß gegen den HErrn Christum, das Bild eben so übel zu tractiren, gleich wie ehemals ihre Vorfahrer mit JEsu von Nazareth gethan haben. Endlich haben sie auch mit einem Spieß die Seite desselben Bildniß durchstochen; Darauf ist alsobald aus der Seiten des hölzernen Bildes viel Wasser und Blut geflossen, also daß die Jüden sehr darüber erschrocken, das Blut aufgehoben, und darnach die Schwachen und Kranken damit bestrichen und gesund gemacht haben.

Hiedurch sind die Jüden diß Orts alle bewogen worden, daß sie den gecreuzigten Christum für den wahren Sohn GOttes und Heiland der Welt, und den rechten Messiam erkennet und geehrt, auch sich taufen lassen, und den Christlichen Glauben angenommen und bekennet haben.

Von etlichen frommen Bergleuten auf dem Kuttenberg in Böhmen wird für eine Wahrheit gemeldet, daß, nachdem sie im Bergwerk verfallen, und wenig Speise bey sich gehabt, und ihre Lampen brennend behalten, hat doch ihre Speise nicht abgenommen, sondern ihr Brod ist stets wieder so groß gewesen, nach dem Essen, als da sie zu essen angefangen, desgleichen ihr Fett und Docht in den Lampen ist fort und fort blieben, und nicht verloschen. Dieser einer, nachdem er endlich zu GOtt unter der Erden geruffen, und sein Wunsch gewesen, daß er nur das Tageslicht mit seinen Augen wiederum sehen möchte, hat, nach seiner fleißigen Arbeit, über sich endlich mit seiner Hacken hindurch gehauen, und den Tag gesehen, darüber er hoch erfreuet, und nachdem er vollends herausgekommen, hat er stehend GOtt den Allmächtigen höchlich gedanket, ist also, nachdem er das herrliche Geschöpf des Himmels angesehen, umgefallen, und todt geblieben.

Des andern Wunsch und emsiges Bitten ist gewesen: daß er nur noch einmal seine Hausfrau und Kinder sehen, und mit ihnen essen möchte. Dieser, nachdem er auch wieder aus dem zerfallenen Bergwerk kommen,

Empfohlene Zitierweise:
Chrysostomus Dudalaeus: Der immer in der Welt herum wandernde Jude. [s.n.], [s.l.] [teilweise 1634], Seite 36. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Dudalaeus_Welt_herum_wandernde_Jude.djvu/36&oldid=- (Version vom 31.7.2018)