Seite:Edith Stein - Kreuzeswissenschaft.pdf/311

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Inhalt
§ 2. Geist und Glauben. Tod und Auferstehung (Nacht des Geistes) 49
Einleitung: Entwicklung der Fragen 49
1. Entblößung der geistigen Kräfte in der aktiven Nacht 49
a) Die Nacht des Glaubens als Weg zur Vereinigung 49
b) Entblößung der geistigen Kräfte als Kreuzweg und Kreuzestod 53
c) Untauglichkeit alles Geschaffenen als Mittel zur Vereinigung. Unzulänglichkeit natürlicher und übernatürlicher Erkenntnis 56
d) Entblößung des Gedächtnisses 70
e) Läuterung des Willens 78
2. Wechselseitige Aufhellung von Geist und Glauben 97
a) Rückblick und Ausblick 97
b) Natürliche Geistestätigkeit. Die Seele, ihre Teile und Kräfte 99
c) Übernatürliche Erhebung des Geistes. Glaube und Glaubensleben 101
d) Außerordentliche Gnadenmitteilungen und Loslösung davon 105
3. Tod und Auferstehung 106
a) Passive Nacht des Geistes 106
Glaube, dunkle Beschauung, Entblößung 106
Entbrennen in Liebe und Umgestaltung 116
Die geheime Leiter 124
Das dreifarbige Kleid der Seele 129
Im Dunkel und verborgen in tiefer Ruhe 131
b) Die Seele im Reich des Geistes und der Geister 135
Bau der Seele; Gottes Geist und geschaffene Geister 135
Verkehr der Seele mit Gott und mit den geschaffenen Geistern 137
Das Innerste der Seele und die Gedanken des Herzens 140
Seele, Ich und Freiheit 142
Die verschiedenen Arten der Vereinigung mit Gott 148
Glaube und Beschauung. Tod und Auferstehung 161

Empfohlene Zitierweise:
Edith Stein: Kreuzeswissenschaft. Editions Nauwelaerts, Louvain 1954, Seite X. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Edith_Stein_-_Kreuzeswissenschaft.pdf/311&oldid=- (Version vom 31.7.2018)