Seite:Else Lasker Schueler Die gesammelten Gedichte 1917.pdf/156

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Als ich Tristan kennen lernte –

O,
Du mein Engel,
Wir schweben nur noch
In holden Wolken.

5
Ich weiß nicht, ob ich lebe

Oder süß gestorben bin
In deinem Herzen.

Immer feiern wir Himmelfahrt
Und viel, viel Schimmer.

10
Deine Haare sind Goldnelken,

Heiligenbilder deine Augen.

Sage – wie ich bin?
Überall wollen Blumen aus mir.

Empfohlene Zitierweise:
Else Lasker-Schüler: Gesammelte Gedichte. Verlag der Weißen Bücher, Leipzig 1917, Seite 158. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Else_Lasker_Schueler_Die_gesammelten_Gedichte_1917.pdf/156&oldid=3307715 (Version vom 31.7.2018)