Seite:Else Lasker Schueler Die gesammelten Gedichte 1917.pdf/182

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Marie von Nazareth
(Meiner liebsten Kete Parsenow)

Träume, säume, Marienmädchen –
Überall löscht der Rosenwind
Die schwarzen Sterne aus.
Wiege im Arme dein Seelchen.

5
Alle Kinder kommen auf Lämmern

Zottehotte geritten
Gottlingchen sehen

Und die vielen Schimmerblumen
An den Hecken

10
Und den großen Himmel da

Im kurzen Blaukleide!

Empfohlene Zitierweise:
Else Lasker-Schüler: Gesammelte Gedichte. Verlag der Weißen Bücher, Leipzig 1917, Seite 184. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Else_Lasker_Schueler_Die_gesammelten_Gedichte_1917.pdf/182&oldid=- (Version vom 31.7.2018)