Seite:Else Lasker Schueler Die gesammelten Gedichte 1917.pdf/187

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Meiner Schwester Anna dieses Lied
(Ihren Kindern Edda und Erika Lindner)

Mein Herz liegt in einem Epheukranz.
Es kann nicht mehr welken
Es kann nicht mehr blühn,
O, meine Schwester …

5
Fern verglomm Todesleuchten

In ihren schönen Augen,
Die waren zwei Sternbilder,
In die Kinder blickten.

Gott, wie schwarz die Nacht war!

10
Keine Sonne vermag mehr

Ein Lächeln zu finden
In meinem Angesicht.

Empfohlene Zitierweise:
Else Lasker-Schüler: Gesammelte Gedichte. Verlag der Weißen Bücher, Leipzig 1917, Seite 189. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Else_Lasker_Schueler_Die_gesammelten_Gedichte_1917.pdf/187&oldid=- (Version vom 31.7.2018)