Seite:Experimental-Untersuchungen über Elektricität 02.pdf/13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

durch einen seitwärts hingelegten Magnet, so waren die Erscheinungen im Allgemeinen dieselben. Bei Fortführung der oberen Seite des Rechtecks von Nord nach Süd, ging der gezeichnete Pol der Nadel gen Nord, wurde es in der entgegengesetzten Richtung bewegt, ging derselbe nach Süd. Dieselbe Erscheinung trat ein, wenn die Bewegung des Drahts in irgend einem anderen Azimuth geschah. Die Richtung des Stroms stimmte immer mit dem (114.) aufgestellten Gesetz überein, und auch mit den Richtungen, welche mit der rotirenden Kugel erhalten wurden (164.).

174). Es ist bei diesen Versuchen nicht nothwendig den Galvanometer oder die Nadel aus ihrer ersten Lage zu entfernen. Es ist völlig hinreichend, wenn man den Draht des Rechtecks dort, wo er das Instrument verläßt, so biegt, daß der obere Theil sich in der verlangten Richtung bewegen lassen kann.

175) Der bewegliche Theil des Drahts ward nun unter dem Galvanometer angebracht, so daß er sich senkrecht gegen die magnetische Inclination bewegen ließ. Er wirkte auf dieß Instrument wie zuvor und in derselben Richtung, d. h. wenn er unter demselben von West nach Ost geführt wurde, ging das gezeichnete Ende der Nadel nach West, wie zuvor.

Experimental-Untersuchungen über Elektricität 02 T3 F27.jpg

Fig. 27[WS 1]

176) Wenn , Fig. 27, der magnetischen Inclination parallel ist, und den oberen Theil des Rechtecks (171.) vorstellt, welches, nebst dem daran sitzenden Pfeil , eine beliebige Lage, in einer gegen die Inclinationslinie senkrechten Ebene haben mag, und man führt nun in Richtung des Pfeiles fort, so geht in diesem Draht der elektrische Strom von nach .

177) Führt man den Draht hinauf und herab parallel der Inclinationslinie, so findet keine Wirkung auf den Galvanometer statt. Neigt die Richtung der Bewegung etwas gegen die Inclinationslinie, so zeigt sich Elektricität,

  1. Aus dem Reprint von 1896 mangels Qualität im Original.