Seite:Fünf Festreden der Gesellschaft für innere Mission.pdf/29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

3 der kirchlichen Mittheilungen aus und über Nordamerika – enthaltenen zweiten Jahresbericht.

 Aus dem Mitgetheilten geht hervor, daß die Anstalt fast 4 Jahre bestand, ehe die Gesellschaft für innere Mission im Sinn der lutherischen Kirche durch Gottes Gnade sich bildete. Als das geschah, mußte sich durch die Gleichheit der kirchlichen Grundsätze alsbald ein freundliches Verhältnis zwischen der Anstalt und der Gesellschaft gestalten. Diese wie jene war auf die entschiedenste Zustimmung zur Concordia von 1580 gegründet, beide verwarfen die Conföderation und Union zu gemeinsamen Werken; beide wollten der lutherischen Kirche und ihr allein dienen. Das Verhältnis beider wurde daher einestheils ein völlig freies, aber doch zugleich ein innerlich nothwendiges; in gegenseitiger Liebe dient eine der andern – ein äußerlicher Zusammenhang ist dadurch hergestellt, daß die Gesellschaft durch die Obmänner Einsicht hat in die Hausordnung, dem Examen der Sendlinge beiwohnt und ihre Aussendung begutachtet. Die Anstalt bildet so den Kern des 1. Arbeitskreises, und insofern dieser der wichtigste ist, den Kern der ganzen Gesellschaft. Wir können es nicht zurückweisen, wenn man nach den Grundsätzen der Gesellschaft die Grundsätze der Anstalt beurtheilt, und umgekehrt, wenn man die Bedenken gegen diese auch gegen jene geltend macht. Wir sind darum auch veranlaßt, einige Bedenken, welche gegen die Anstalt uns zu Ohren gekommen sind, als Bedenken gegen die Praxis des 1. Arbeitskreises vor den versammelten Freunden etwas näher zu beleuchten. Man fragt häufig: „Warum Nothhelfer? warum so ausschließlich lutherisch? warum nur für Nordamerika?

 ad 1) Warum Nothhelfer? Hierauf antworten wir: Um gelehrte Theologen auszubilden, dazu sind unsere Universitäten, namentlich Erlangen, da. Wo junge Männer mit gelehrter Bildung sich die Liebe zu ihrer Kirche bewahrt haben und Verlangen tragen, ihr mit demüthiger Hingebung zu dienen, danken wir jedesmal Gott, daß er solche Arbeiter in seine Ernte sendet. Von den circa 80 lutherischen Pastoren, die die uns befreundete

Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Fünf Festreden der Gesellschaft für innere Mission. Joh. Phil. Raw’sche Buchhandlung, Nürnberg 1850, Seite 28. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:F%C3%BCnf_Festreden_der_Gesellschaft_f%C3%BCr_innere_Mission.pdf/29&oldid=- (Version vom 4.9.2016)