Seite:Fünf Festreden der Gesellschaft für innere Mission.pdf/40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und hat darum den Antrag gestellt, daß der Aufsatz über Zauberei, der sich im Sonntagsblatte 1837 findet, als besonderer Tractat abgedruckt werde. Wir sind bereit, diesem Verlangen entgegenzukommen. – Die Klasse von Leuten, unter denen der Krebs des socialen Unwesens am meisten um sich zu freßen droht, sind die jungen Handwerker. Die Unerfahrenen und Neulinge unter ihnen zu bewahren vor Verführung, ist gewis eine Hauptaufgabe der innern Mission. Ein Wanderbüchlein für Handwerksburschen, wo ihnen Rath für leibliche und geistliche Bedürfnisse ertheilt, und dem besonders auch ein kirchlicher Wegweiser, d. i. ein Verzeichnis derjenigen Gemeinden und Prediger in deutschen Landen, bei denen der Wanderer gesunde Nahrung für seine Seele und treuliche Pflege und Erquickung derselben finden könnte, beigegeben würde, ist in Vorschlag, und soll, so Gott will, auch bald in Ausführung gebracht werden. – Endlich ist von mehreren Freunden auf Besorgung einer populären Kirchengeschichte angetragen. Da wäre nun freilich leicht zu helfen, wenn es sich bloß um populäre Umgießung irgend eines Compendiums der Kirchengeschichte handelte. Allein wir glauben, daß damit der Sache kein Genüge geleistet wäre. Es handelt sich ja auch bei einem solchen Buche hauptsächlich um Belebung und Aufklärung des Sinnes für unsere lutherische Kirche; also hier vornehmlich um Nachweis ihres Zusammenhangs mit der ältesten Kirche, um Beleuchtung der ersten Zeiten, namentlich auch in Bezug auf Leben und Verfaßung. Denn dieser Cardinalpunkt, um den sich ja in unserer Zeit die ganze kirchliche Bewegung dreht, kann doch nur von dorther das rechte Licht erhalten, und die Entscheidung wird am Ende doch nur davon abhängen, wie dieser Punkt vom Volke aufgefaßt wird. Daß diese Auffaßung rechter Art werde, das, dünkt uns, mit zu erstreben, sei eine Hauptaufgabe einer populären Kirchengeschichte für unsere Zeit und unser Volk. Aber gerade darüber geben uns die bisherigen Geschichtswerke weder Genügendes noch ganz Zuverläßiges; man muß da nothwendig zu den Quellen zurückgehen.

.
Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Fünf Festreden der Gesellschaft für innere Mission. Joh. Phil. Raw’sche Buchhandlung, Nürnberg 1850, Seite 39. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:F%C3%BCnf_Festreden_der_Gesellschaft_f%C3%BCr_innere_Mission.pdf/40&oldid=- (Version vom 4.9.2016)