Seite:FFC3.djvu/7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

römischen Ziffer. So entstehen solche Typen wie 165I, 165II, u. s. w. Durch hinter die Nummer gestellte Buchstaben werden variierende Formen desselben Typs bezeichnet, wo solche vorhanden sind. Z. B. werden bei dem Typ 313 drei Variationen unterschieden: 313 A, 313 B und 313 C.

Die verschiedenen Märchentypen haben also im Verzeichnis ihre Nummer und können in Zukunft kurz mit dieser Nummer bezeichnet werden. Doch ist dessen ungeachtet versucht worden, einem jeden Märchen überdies einen Namen beizulegen, der durch gesperrten Druck hervorgehoben ist. Durch die Grimmschen Märchen oder sonst allgemein bekannt gewordene Benennungen sind hierbei stets berücksichtigt worden, z. B. Hänsel und Gretel, Dornröschen, Gevatter Tod, Die zertanzten Schuhe u. s. w. Mehrere Benennungen sind dem Märchenverzeichnisse S. Grundtvigs entnommen. Für manche Märchen ist ein neuer, den Inhalt andeutender Name erfunden worden. Verhältnismässig wenige Märchen sind unbenannt geblieben, so teilweise die einzelnen Variationen desselben Typs oder kürzere Märchen, für die es schwer war, einen besonderen Namen zu finden. Für den praktischen Gebrauch dürfte dieser Umstand keine Schwierigkeiten hervorrufen.

Den einzelnen Märchentypen sind, soweit möglich, vollständige Erzählungen zu Grunde gelegt worden. Es wäre natürlich auch denkbar gewesen, ein systematisches Verzeichnis der einzelnen Episoden und Motive auszuarbeiten, doch hätte dies eine solche Zerstückelung aller vollständigen Märchenerzählungen zur Folge gehabt, dass der Forscher weit geringeren Nutzen aus dem Verzeichnis gezogen hätte. Dennoch ist man in einigen Fällen gezwungen gewesen, von der angewandten Methode abzuweichen. Die einzelnen Geschichten des Märchenkreises vom dummen Teufel werden vom Volke in so verschiedenartiger Verbindung erzählt, dass die Notwendigkeit vorlag, eine jede dieser Episoden unter eigener Nummer einzuführen. Teilweise hat dasselbe Verfahren auch bei den Tier-

Empfohlene Zitierweise:
Antti Aarne: Verzeichnis der Märchentypen. Suomalaisen Tiedeakatemian Toimituksia, Helsinki 1910, Seite V. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC3.djvu/7&oldid=- (Version vom 31.7.2018)