Seite:Festordnung der Einweihungsfeier des Universitätsgebäudes zu Marburg vom 28. – 30. Mai 1879.pdf/8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.
Gesang

Heil dir im Siegerkranz, Herscher des Vaterlands
Heil Kaiser Dir, Fühl´in des Thrones Glanz
Die hohe Wonne ganz, Liebling des Volks zu sein
Heil Kaiser Dir.


Der Zug bewegt sich in der oben bezeichneten
Ordnung in das Gebäude durch die Vorhalle, die
Haupttreppe hinan, links durch den Kreuzgang, die
Halle hinauf bis zum hinteren Hauptportal und
sodann in die reformierte (Universitäts-)Kirche. Die
städtischen Behörden, die Bauleute und Bauhand=
Werker, die Nichtverbindungstudenten und die
Corporationen Wingold, Guestphalia, Alemannia,
Armina benutzen beim Eintritt in die Kirche die
Thür I (Westliche Haupttür), die Corporationen
Hasso-Nassovia, Teutonia, Pharmacia, Ger-
mania, Hasso-Guestphalia die Thür II (Nördliche
Haupttür), die Festgäste und academischen Lehrer
und Beamten betreten die Kirche direct vom
Kreuzgang aus.

IV. Festact in der Reformierten Kirche.

Einleitendes Orgelspiel.
Gesang der Festversammlung: Ein feste Burg ist
unser Gott
Gottesdienstlicher Weiheact durch den Oberconsistorialrath
Professor Dr. Scheffer
Halleluja von Händel, gesungen vom academischen
Gesangsverein.
Festrede des Rectors Professor Dr. Mannkopf
Gesang der Festversammlung: Nun danket alle Gott.