Seite:Fränkische Blätter nebst dem Beiblatt Der Nürnberger Trichter.djvu/127

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Hermann Wimmer (Red.): Der Nürnberger Trichter

Kirche und Schule.

Der Nürnberger Trichter 27 b1.jpg
Wie Brüder einträchtig mit einander an einem Joche ziehn.

Um sieben Uhr Abends
in Dresden. in Nürnberg.
Der Nürnberger Trichter 27 b2.jpg
Der Nürnberger Trichter 27 b3.jpg

Ein Mitglied des Gymnasial-, des Erziehungs- und pädagogischen Vereins, der Isis, der Flora, des Gewerbvereins und des deutschen Vaterlandsvereins rauft sich die Haare aus, weil er nicht weiß, in welche von den vier auf heute angesagten Versammlungen er gehen soll.

Die Nürnberger sind gemüthlicher gestimmt und machen sich aus der Wahl weniger Qual.


Empfohlene Zitierweise:
Hermann Wimmer (Red.): Der Nürnberger Trichter. Friedrich Campe, Nürnberg 1848, Seite 27. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Fr%C3%A4nkische_Bl%C3%A4tter_nebst_dem_Beiblatt_Der_N%C3%BCrnberger_Trichter.djvu/127&oldid=- (Version vom 1.8.2018)