Seite:Gallettiana.djvu/47

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

369) Der dumme Junge, der Sustorf soll eingeschrieben werden.

Schüler. Herr Professor, er heißt nicht Sustorf, sondern Thomas.
Lehrer. Nun, da soll er auch nicht eingeschrieben werden.

370) Gieb Acht, ich gebe Dir eine Maulschelle, wenn Du nicht gleich unfolgsam bist.

371) Ich bin jetzt aus dem Konzepte gekommen, und da dürft Ihr mich nicht darin stören.

372) Es muß gleich 4 Uhr schlagen: denn es hat vor einer guten halben Stunde 3/4 geschlagen.

373) Ich sehe heute wieder so viele, die nicht da sind.

374) Da sitzen auch ein paar Ungezogene; ich will sie nicht nennen, aber sie sitzen zwischen Henning.

375) Dort sitzt wieder ein Unruhiger; ich will ihn aber nicht nennen, er heißt mit dem ersten Buchstaben Madelung.

376) Da unten sitzen ein paar und glauben und denken, sie wären schon Studentchens – ach, wir sind noch gar dumme Herrchens.

377) Da unten sitzen auch ein paar Unrichtige.

Empfohlene Zitierweise:
Johann Georg August Galletti: Gallettiana. Nicolai, Berlin 1876, Seite 46. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Gallettiana.djvu/47&oldid=- (Version vom 1.8.2018)