Seite:Georg Muck - Geschichte von Kloster Heilsbronn (Band 3).pdf/333

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Personen- und Sachregister.
Die römische Zahl bezeichnet den Band, die arabische die Seite.
A.

Abenberg. Wappen der Grafen. I, 178. 230.
 Graf Rapoto, des Klosters Gegner, Wohlthäter, aber niemals dessen Schirmvogt. Sein Bild und Gedenktag. I, 8 ff. 48. 49. II, 126. 316.
 Seine Frau Mechthilde. I,12.
 Graf Konrad und seine Frau Sophia. I, 12. 48. 49.
 Graf Friedrich. I, 48. 49.
 Graf Reinhard, Bischof zu Würzburg. I, 49.
 Die (Abenbergischen) fünf Grafengeschwister Adelbert, Konrad und ihre drei Schwestern verkaufen ihr Anwesen zu Heilsbronn an den Klosterstifter. I, 14.
 Die Abenbergische Grabstatte in Heilsbronn. III, 302.
Absberg: Hans Wolf, H. Jörg, H. Linhard zu Frankenberg. II, 303.
 Johanna von Absberg von Lodola. III, 241.
Äbte in Heilsbronn. Die 35 Klosteräbte. I, 40–549.
 Die 5 Titularäbte. I, 40. III, 2–13.
Abtswahl. Wahl des 26. Abts Wenk. I, 560–564. Des 27. Abts Schopper. I, 308 u. 309. Des 29. Abts Greulich. I, 413. Des 30. Abts Wirsing. I, 428. Des 35. und letzten Klosterabts Wunder. I, 508 u. 509.
Abtswohnung: Die alte. I, 158. III, 191. 220.
 Die neue. I, 157–159. 190–191. 242. III, 220.
Adelbero von Dachstetten. I, 14. 39.
Adelige Mönche. I, 41.
Adolf, Kaiser, siehe Nassau.
Advokaten, Schirmherren des Klosters. I, 26–38. 58.
Alba, Herzog. I, 425.
Albertus, der 5. Abt. I, 56.
Albrecht I., Kaiser. Wiederholt in Heilsbronn. Seine acht Erlasse zu Gunsten des Klosters, einer vom Jahre 1304 in Heilsbronn ausgefertigt. I, 61. 92. II, 213. 239. 392. 393. 406.
Albrecht II., Kaiser, in Heilsbronn. I, 167.
Albrecht der Schöne, Burggraf. Märchen von der weißen Frau. I, 113. 114. Verkauft Güter in

Empfohlene Zitierweise:
Georg Muck: Geschichte von Kloster Heilsbronn (Band 3). C. H. Beck’sche Buchhandlung, Nördlingen 1880, Seite 331. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Georg_Muck_-_Geschichte_von_Kloster_Heilsbronn_(Band_3).pdf/333&oldid=- (Version vom 1.8.2018)