Seite:Gottfried August Bürger Gedichte 1778.pdf/109

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

     Dann, süsser Lohn der Treue!
Beschleicht die leere Brust

115
Erbarmen oder Reue,

Vol reiner Liebeslust.
In Amaranthenlauben
Beseliget sie dich.“ –
O Paradiesesglauben,

120
Erhalt und stärke mich!
Empfohlene Zitierweise:
Gottfried August Bürger: Gedichte. Johann Christian Dieterich, Göttingen 1778, Seite 50. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Gottfried_August_B%C3%BCrger_Gedichte_1778.pdf/109&oldid=- (Version vom 1.8.2018)