Seite:Gottfried August Bürger Gedichte 1778.pdf/197

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

     Da nahm er schmunzelnd wahr,
Auf schönbeblümten Auen,
Gar lieblich anzuschauen,
Vergnügter Mägdlein Schaar,

95
Die auf dem grünen Rasen

Sich Gänseblümchen lasen.

     Die Schönste war geschmükt
Mit einem leichten Kleide,
Von rosinfarbner Seide,

100
Mit Fadengold durchstikt.

Die Andern aber schienen
In Demut ihr zu dienen.

     Die niedliche Gestalt,
Die schlanken zarten Glieder,

105
Besah er auf und nieder.

Ihr Alter er gar bald
Recht kunstverständig schäzte,
Und es auf Sechzehn sezte.

Empfohlene Zitierweise:
Gottfried August Bürger: Gedichte. Johann Christian Dieterich, Göttingen 1778, Seite 136. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Gottfried_August_B%C3%BCrger_Gedichte_1778.pdf/197&oldid=- (Version vom 1.8.2018)