Seite:Griechische und Lateinische Literatur und Sprache.djvu/577

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, Karl Krumbacher, Jacob Wackernagel, Friedrich Leo, Eduard Norden, Franz Skutsch: Die Griechische und Lateinische Literatur und Sprache

1910); populär F. Seiler, Die Entwicklung der deutschen Kultur im Spiegel des deutschen Lehnworts, 2 Teile (Halle, 1895 u. 1900). Über die Mangel: Reuleaux, Zeitschrift des Vereins Deutscher Ingenieure, 1885, S. 24 (s. dagegen Meringer, Indogerm. Forschungen XXI 282).

S. 555 f. Die lateinischen Lehnworte in den modernen Sprachen hat zu sammeln versucht A. Hemme, Das lateinische Sprachmaterial im Wortschatze der deutschen, französischen und englischen Sprache (Leipzig, 1904).

S. 556f. Über den Einfluß des lateinischen Stils auf die modernen Sprachen gibt es nur ganz versprengte Literatur. Einiges bei Brenous, Etude sur les hellénismes dans la syntaxe Latine (Paris, 1895), S. 32ff., für das Deutsche bei F. Kluge, Von Luther bis Lessing, Sprachgeschichtliche Aufsätze⁴ (Straßburg, 1904). Die Translatzen des Niklas von Wyle sind abgedruckt in der Bibliothek des Literarischen Vereins zu Stuttgart Bd. 57; vgl. Palleske in der Festschrift des Realgymnasiums zu Landeshut (1910).

S. 558. L. Traube, Einleitung in die lateinische Philologie des Mittelalters, herausgegeben von P. Lehmann (Vorlesungen und Abhandlungen, zweiter Band), München, 1911.

Empfohlene Zitierweise:
Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, Karl Krumbacher, Jacob Wackernagel, Friedrich Leo, Eduard Norden, Franz Skutsch: Die Griechische und Lateinische Literatur und Sprache. B. G. Teubner, Leipzig 1913, Seite 565. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Griechische_und_Lateinische_Literatur_und_Sprache.djvu/577&oldid=3323975 (Version vom 1.8.2018)