Seite:Hermann von Bezzel - Christentum und Kreuz.pdf/16

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Karikaturen des Kreuzes bedeckt waren, damit man sehen möchte, welch einem erbärmlichen Machwerk trübster und unklarster Mystik die Sekte der Nazarener nachhänge. Aber diese Zeit hat in ihrem Schoße die großen Apologeten der Tat geborgen, die in den Tod hineinjauchzenden Märtyrer, die Frauen und zarten Jungfrauen, welche für das Kreuz und den es Tragenden und den von ihm Getragenen ihr Leben in den Tod zu geben sich freuten, die aus dem dunklen nächtigen Himmel einer christusfernen und feindlichen Welt leuchteten wie einsame Sterne, die ihre stille Bahn der Morgenröte zu ziehen, die großen Gestalten, die jetzt näher als vor Jahrhunderten zu uns herniedergrüßen, Rufer zum Kampfe, Propheten des Sieges.

 Der heutige Tag heißt der Tag Concordiae. Sollten unsere Väter recht behalten, die behaupteten, mit Luther sei die Eintracht gestorben, sollte nicht vielmehr der heutige Sonntag mit dem alten Introitus des 71. Psalm (Vers 3) uns mit all unserer Not, mit der tiefbegründeten Selbst anklage und Selbstverurteilung, mit der wehmutsvollen Klage über Entzweiung und Entfremdung uns desto fester das Kreuz umfassen lassen, an dem eine Welt versank, um in ihm zu erstehen?

 Echt protestantisch erheben wir Herzen und Hände zum Treuschwur, in der Freiheit bestehen zu wollen, mit der uns Christus befreit hat, nicht mit erborgten Stützen das zu halten, was entweder in sich selbst Halt besitzt oder haltlos versinken müßte, mit dem stolzen Wahrspruch: wir können nichts wider die Wahrheit. Echt lutherisch sehen wir nicht in eine sinkende Abendröte eines besseren Tages, sondern hoffend zur Morgenröte des Tages, an dem Recht Recht bleibt. Als Leute, die Prophetengräber nicht mit Redeblumen und stark duftenden

Empfohlene Zitierweise:
Hermann von Bezzel: Christentum und Kreuz. Trowitzsch & Sohn, Berlin 1912, Seite 14. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Hermann_von_Bezzel_-_Christentum_und_Kreuz.pdf/16&oldid=- (Version vom 1.8.2018)