Seite:Hermann von Bezzel - Christentum und Kreuz.pdf/18

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Verlag von Trowitzsch & Sohn in Berlin.


Ist das Christentum als Religion überbietbar? Von Pfarrer Dr. Wilh. Ernst.

Geh. 75 Pf.
 Klar gedachte und übersichtlich geordnete Gedanken. Wir können nur raten, die Schrift zur Hand zu nehmen. Der Lohn wird sein vermehrte Freudigkeit auf christlichem Standpunkt.
„Ev. Protest. Kirchenbote.“ 


Christentum und Kultur. Ein Beitrag zur christlichen Ethik. Von D. Dr. E. W. Mayer, Professor der Theologie an der Universität Straßburg i. E.

Geh. 1 M. 40 Pf.
 Eine klare Antwort: auf eine schwere Gewissensfrage.


Der Sieg des Christentums über die Welt der Antike. Von Lic. Dr. Gg. Grützmacher, Professor der Theologie in Heidelberg.

Geh. 70 Pf.
 Sprache und Form ist glänzend, die Angaben verraten den Historiker und Kenner der ganzen Literatur.
„Auf dein Wort.“ 


Frauenlos und Frauenarbeit in der Geschichte des Christentums. Von Professor Johs. von Walter.

Geh. 2 M., geb. 2 M. 80 Pf.
 Interessant zu lesen, aber auch geeignet, die prinzipielle Klarheit und das rechte Verständnis gegenüber modernen Bewegungen zu fördern.
„Hannov. Sonntagsblatt.“ 


Sinnlichkeit und Sittlichkeit. Alte oder neue Moral? Von D. R. Seeberg, Professor a. d. Universität Berlin.

Geh. 1 M. 20 Pf.
 Es ist ein Vorzug des Buches, daß man es unbedenklich auch jungen Leuten in die Hand geben kann; ein herzerquickender Hauch der Wahrheit und der Reinheit liegt über dem Ganzen.
„Reichsbote.“ 


Adolf Stoecker. Zwei Reden von Prof. D. Reinh. Seeberg und Wirkl. Geh. Rat Prof. Dr. Adolf Wagner. Mit letztem Porträt Stoeckers

Geh. 1 M.
 Die beiden Reden ergänzen einander: Geh. Rat Prof. Wagner bringt persönliche Empfindungen und Erinnerungen zum Ausdruck, während Prof. Seeberg längere Reden Stoeckers, den gesegneten Prediger, den großen Organisator, den Wecker der Inneren Mission, gewaltigen Kirchenmann, weitblickenden Politiker und zündenden Volksredner als geschichtliche Persönlichkeit charakterisiert.
„Blätter f. innere Mission.“ 


*


Druck von Trowitzsch & Sohn, Berlin SW.48, Wilhelmstr. 29.


Empfohlene Zitierweise:
Hermann von Bezzel: Christentum und Kreuz. Trowitzsch & Sohn, Berlin 1912, Seite 16. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Hermann_von_Bezzel_-_Christentum_und_Kreuz.pdf/18&oldid=- (Version vom 1.8.2018)