Seite:Hermann von Bezzel - Einsegnungs-Unterricht 1909.pdf/126

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 Damit ist diese Unterweisung, ist meine Unterweisung überhaupt zu Ende gekommen und ich beschließe sie mit dem Wort Augustins: Was von mir und dem meinen war, das, o Herr, wollest Du und die Deinigen mir verzeihen; was aber von Dir und dem Deinigen war, das wollest Du an den Deinigen segnen. Er segne Neuendettelsau in diesen 35 Schwestern, Er segne die Kirche unseres Landes, die arme, einsame, verlassene Kirche unseres Landes in ihrem Neuendettelsau, Er segne die lutherische Kirche der ganzen Welt in der Kirche unseres Bayernlandes, Er segne in der gedrückten, geschmähten, verlassenen und verachteten lutherischen Kirche die ganze evangelische Kirche auf Erden, Er schenke in der evangelischen Kirche und in der Ohnmacht des Evangeliums Seiner armen sündigen Welt das Salz, das sie vor der letzten Zersetzung bewahre, und das Licht, das ihr an einem dunklen Ort leuchte, alles um Jesu Christi willen. Amen.


  Gebet: Herr Gott himmlischer Vater, der Du uns noch eine Weile auf dieser Erde arbeiten heißest, damit wir für Dich erobern, was Dir gehört und Dir das Opfer unseres Lebens bringen, verleihe aus Gnaden, daß unter diesen Christinnen keine Deines Sohnes Art verlasse, verleugne und verrate, und schenke, daß aus ihrem Dienst, aus der Echtheit ihres Schweigens, aus der Kraft der Demut, aus dem Reichtum des Gehorsams Dein Christus geehrt und Seine Majestät hoch gepriesen werde. Sende Deinen heiligen Geist, Schutz und Schirm wider alles Arge, Kraft und Willen zu allem Guten und verleihe diesem Haus bis in die Ferne Klarheit des Bekenntnisses, Ernst des Dienens, treue Oberen, gut Regiment, gute Freunde, getreue Nachbarn, viel Gnade, Sonne am trüben Tag und den Sturm, wenn die Sonne verwöhnt hat, alles um Deiner gnadenreichen Erbarmung willen. Amen.


Lied 314, 9.
  Der Herr segne euch und behüte euch, der Herr lasse Sein Angesicht leuchten über euch und sei euch gnädig, der Herr erhebe Sein Angesicht über euch und gebe euch Seinen Frieden. Amen.