Seite:Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft 1 (1843).pdf/158

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.
Liste.png J. P. Jordan: Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft. Erster Jahrgang

Lipsk, Nakładem księgarni zagranicznej. (Librairie étrangère.)

6. Ostatnie Rady Ojca dla syna: Der letzte Rath des Vaters an seinen Sohn. Breslau, Korn. 8. (24 B.)

7. Kobiéta: Das Weib im Zustande ihrer Reife, wie es ist und wie es sein soll. Von Juliane Weinberg. 1. Thl. Warschau 1842.

8. Polska w Apostazii: Polen in der Apostasie oder dem sogenannten Russo-Slawismus, und in der Apotheosie oder dem sogenannten Gallokosmopolitismus. Herausgegeben von L. Niedzwiedzki. Paris 1842. Ein sehr sonderbares Buch, voll der vernünftigsten und der wahnsinnigsten Ideen.

9. Kilka myśli: Einige Gedanken über und für Polen. Von Jos. Garnysz. Poitiers 1842. Sociale, besonders communistische Abhandlungen, deren schauderhafte Sprache nur selten zu verstehn ist.

10. Mieszkania: Wohnort und Lebensweise der Krakauer Studenten in älteren Zeiten. Von J. Muczkowski, Prof. u. Bibliothekar. Krakau 1842. 8. VI u. 158 S.

11. Wody mineralne Szczawnickie: Die Mineralwässer zu Szczawnica im Königreiche Gallizien; beschrieben von Dr. Kratter. Aus dem Deutschen übers. von M. K. und J. A. Lemberg 1842. 8 Bogen mit einer Ansicht.

III. Böhmische Schriften.
a) Wissenschaften.

6. *Čechoslowan: Der Czechoslawe, oder die Nationalsprache in Böhmen, Mähren, Schlesien und Nordungarn. Von Fr. Cyr. Kampeljk. Prag 1842, Pospischil.

7. Mluwnice česká: Böhmische Grammatik für die (böhm.) Schuljugend von Jos. Ziegler. Chrudim 1842, Wascha. 8. 175 S.

8. Neykratšj spusob: Die kürzeste Weise, die böhmische Rechtschreibung vollständig zu erlernen. Aus Ziegler’s böhm. Grammatik besonders abgedruckt. Czaslaw 1842. 12. 34 S.

9. Maly Cech a Němec: Der kleine Böhme und Deutsche; erste Sprechübungen im Deutschen und Böhmischen. Von J. Swoboda. Prag 1842, Hase. 192 S.

10. Pastýřská domacj kniha: Hirtenbuch für’s Haus; Anleitung, wie das Rindvieh in Böhmen und Mähren verbessert und gut gezogen werden kann. Von Jos. Al. Dunder. Prag 1843, Pospischil. gr. 12. X u. 122 S.

11. Kancional: Eine Sammlung von häuslichen und kirchlichen Liedern, wie sie in den böhmischen Gemeinden gesungen werden. Gesammelt von Josph. Pohořely. Prag 1842, Spurny. Eine reichhaltige Sammlung (das Inhaltsverzeichniss nimmt 6 enggedruckte Seiten ein), höchst werthvoll und verdienstlich bei dem gänzlichen Mangel eines allgemeinen Liederbuches. Der Preis, 48 Xr. Silb., ist ausserordentlich niedrig.

12. Cjrkewnj Historie: Kirchengeschichte. Aus dem Deutschen von Prawoslaw Čerwenak (Czerwenak). Beigegeben eine Kirchengeschichte des slawischen Volkes und der böhmischen Brüder. Kisek, Neidhart. 1842. 15 Bgn. Das Testament des edlen, leider zu früh dahingegangenen Slawensohnes.

13. Neuj cjrkew, gako cjrkew! Es gibt keine Kirche ausser der Kirche! Welche führt zum Heil. In sechs Predigten von Ant. Hora. Prag 1842, Pospischil. 84 S. 14. Ježjš Krystus, wzor doskonаlostі: Jesus Christus, das Muster der Vollkommenheit. In sechs Fastenpredigten von J. K. Škoda (Schkoda) Prag 1842, Pospischil. 8. 108 S.

15. Missionarnj-Knižka katolicka: Katholisches Missionsbüchelchen. Sechste Auflage. 16. 27 Bgn. Wien.

16. Dwadcatero přátelských listu: 20 freundschaftliche Briefe an die Evangelischen oder Protestanten in Böhmen von J. V. Jirsjk. Prag 1842, Spinka. 108 S. 12. Von einem Geistlichen; nichts Neues, aber gut gemeint.

17. O sinjšeném manželstwj: Von der gemischten Ehe. Ein Wort der Liebe an die katholischen Jünglinge und Jungfrauen. Prag 1842. 12. 53 S.

b) Belletristik.

3. Básne od Ludewjta Žella: Gedichte von Ju. Želi (?). Pesth, Trattner Karoly. 1842. 8. 82 S.

4. Moudrého Katona mrawná poučowáni: Des weisen Kato Sittenbelehrungen. Aus dem Lat. metrisch übers. v. J. R. Komenský. Nach der letzten Amsterdamer Ausgabe neu abgedruckt. Prag 1842, Spinka 12. 23 S.

5. České besedy: Böhmische Gesellschaften. 1842. Prag 1842, Pospischil. XXXIV u. 174 S. Eine Sammlung von gemischten Aufsätzen, die grösstentheils bei den böhmischen Reunionen in Prag vorgelesen wurden; als Erinnerungsgabe an diese nationalen heiteren, glücklichen Abende.

6. Albina. Originalerzählung von Ant. Schwihlik. Mit einem Bilde. Prag 1842. 8.

7. Slawibor oder der Unterschobene. Originale Rittergeschichte von A. Schicihlik. Prag 1842. 8. 128 S.

8. Kazatel Wakefieldsky: Der Prediger von Wakefield. Von Ol. Goldsmith, böhmisch von W. Filipek. Prag 1842, Neureuter. 12. 287 S. Schön und nützlich.

9. Dwě Marie: Zwei Marien. Eine wahre Begebenheit nach Jacobs von L. Pospischil. Prag 1842. Pospischil. 134 S.

10. Iwan Wyžihin: Iwan Wyžigin; eine erheiternde und belehrende Erzählung von Th. Bulgarin. Aus dem Russischen von J. Bačkora (Baczkora). 3. u. 4. Thl. Prag 1842. Der bekannte Roman in guter fliessender Uebersetzung.

11. Timoteus a Filemon: Timotheus und Philemon. Erzählung von K. Schmidt, aus dem Deutschen von L. Pospischil. Als

Empfohlene Zitierweise:
J. P. Jordan: Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft. Erster Jahrgang. Robert Binder, Leipzig 1843, Seite 147. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Jahrb%C3%BCcher_f%C3%BCr_slawische_Literatur,_Kunst_und_Wissenschaft_1_(1843).pdf/158&oldid=- (Version vom 13.9.2018)