Seite:Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft 1 (1843).pdf/159

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.
Liste.png J. P. Jordan: Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft. Erster Jahrgang

viertes Bändchen von Schmidťs Schriften. Prag 1842, Pospischil. 12. 84 S.

12. Reinoldowy osudy: Reinhold s Schicksale, oder: Wunderbar sind die Wege der göttlichen Vorsehung. Erzählung aus dem 30jähr. Kriege. Nach dem Deutschen von Weselsky. Prag 1842, Neureuter. 12. 202 S.

13. Česka Thalia: Böhmische Thalie, Sammlung von übersetzten und Original-Dramen, herausgeg. von J. K. Tyl. 5tes Heft. „Mutter und Tochter‘‘ Drama in 4 Akten, und „die Liebe im Eckhause“ Lustspiel in 2 Akten. Prag, Spinka. 295 S. Beides recht nette Sachen, wenn sie hier Stjepanek nur geben wollte.

14. Tři hodiny před swatbau: Drei Stunden vor der Hochzeit. Schwank in einem Aufzug. Nach Oettingers Erzählung Eau des mille fleurs von В. Herrmann, übers. von J. N. Stjepanek. gross 12. 32 S. Prag, Spinka.

15. Wšickni se hašteři: Alles zerrt sich. Lustspiel in 1 Akte nach Hutton’s „das war ich“ von J. N. Stjepanek. gr. 12. 44 S. Prag 1842, Spinka.

16. Prostota wenkowská: Einfalt vom Lande, Lustspiel in 4 Akten von Töpfer, übersetzt von J. N. Stjepanek. Prag 1842, Spinka. 111 S.

c) Periodische Schriften.

1. Nitra: Eine Gabe den Töchtern und Söhnen des Slowakenlandes, Mährens, Böhmens und Schlesiens dargebracht. Herausgegeben von M. Hurban. 1. Jahrg. Presburg 1842. 310 S. Ein Almanach, wie ihn Nordungarn nur in seinem jetzigen Zustande hervorbringen konnte; voll Vaterlandsliebe, Begeisterung für die Nationalität und Hass und Spott und Verachtung des fremden Unterdrückers. Man muss die Liberalität der östreichischen Censur bewundern, dass sie gegen die wüthenden Magyaren so aufzutreten erlaubt. — Diess ist aber auch der grösste Werth der ausserordentlich vielen Artikel; in ästhetischer Hinsicht und besonders in Vollendung der Form lassen sie durchweg mit nur äusserst wenigen Ausnahmen viel zu wünschen übrig.

2. Wěstnjk: Anzeiger. Mit Hülfe einiger Liebhaber herausgegeben von J. Kalina. 1. Heft. Prag 1842. 12. 48 S. Eine Art Zeitschrift in zwanglosen Heften, welche für das Volk berechnet sein soll.

d) Vermischte Schriften.

1. Zlaté zapisy: Goldene Denktafeln; ein Denkmal des Dankes für die Erneuerung und Verschönerung von Karlsteyn, für die Errichtung der Brücke in Beraun, die Gründung und Hebung der Vorstadt Karolinenthal, der Chotekischen Gärten und vieler anderen öffentlichen Verschönerungen und Bauten. Mit 4 Lithographien, Prag 1842. Eine Gabe des Dankes an den um Böhmens Wohl wahrhaft verdienten jetzigen Oberstburggrafen Grafen Chotek.

2. Cesta Slowaka: Reise eines Slowaken zu seinen slawischen Brüdern in Mähren und Böhmen, von M. J. Hurban. Pesth. 8. 112 S. Ein recht nettes Reiseandenken, das durch den patriotischen Sinn, der über das Ganze ausgegossen, und durch mancherlei interessante Data Nutzen schaffen wird.

3. Hlaťopisecké obrazy: Krystallographische Bilder zum Ausschneiden und Zusammenkleben. 4 gr. Blätter. Von Dr. K. Ammerling. Als Spielzeug für Kinder, bei dessen Anfertigung man ihnen recht bequem und leicht die Grundgestalten der Naturgegenstände beibringen kann; recht brauchbar.

4. Wečer před swatbau: Der Abend vor der Hochzeit. Ein Geschenk für Bräute. Nach Zschokke von J. Pospischil. 20 S. 12.

5. Rozmlauwanj o kořalce: Gespräche über den Branntwein, als das grösste Laster im häuslichen Leben. Nach Böttcher von Fr. Radio. Prag 1842. 12. 119 S.

6. Den weliký se bližj! Der grosse Tag naht! 20 Betrachtungen nach Abbé Jung für die fromme Jugend von Fr. Lukeš. Prag 1842. 12. 156 S.

7. T. Kempenskeho zlatákniha: Thomas a Kempis goldnes Buch von der Nachfolge Christi. Uebers. v. A. Stransky. 3te Aufl. Prag 1842, Pospischil. 12. XXIV u. 464 S. Zu gleicher Zeit erfolgt eine in Leipzig stereotypirte Auflage dieses Werkes, jedoch dem Bedürfniss der Gegenwart angemessen.

IV. Nchtslawische Schriften über Slawisches.
a) Wissenschaften.

6. Vermischte Abhandlungen aus dem Gebiete der Heilkunde, von einer Gesellschaft prakt. Aerzte zu St. Petersburg. 6te Sammlung, gr. 8. (27 1/4 B.) St. Petersburg; Leipzig, Rud. Hartmann.

7. Ledebour, Botan. Prof., emer. Dr., Flora Rossica, sive enumeratio plantarum in totius imperii Rossici Provinciis Europaeis, Asiaticis et Americanis hucusque observatarum. Fasc. II. Lex. - 8. (15 1/2 B.) Stuttgartiae, Schweitzerbart.

8. Die Mineral-Quellen zu Szczawnica im Königreiche Gallicien. Physikalisch-chemisch untersucht; beschrieben und gewürdigt vom Kreisarzte Dr. Heinr. Kratter. Zum Gebrauche der Szczawnicer Brunnengäste. (Mit 1 Ansicht von Szczawnica in gr. 4.) gr. 8. (9 3/4 B.) Lemberg, Piller.

9. Sammlung der Rechtsquellen Liv-, Esth- und Curlands. Herausgeg. von den Professoren F. G. v. Bunge und C. O. v. Medai. 1e Abthl. : Quellen des Revaler Stadtrechts. 1e Liefr. Das alte und neuere Lübische Recht, gr. 8. (10 1/4 B.) Dorpat. Reval, Eggers Buchh.)

10. Das ungarische Wechselrecht in Bezug auf die Landeskonstitution, den

Empfohlene Zitierweise:
J. P. Jordan: Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft. Erster Jahrgang. Robert Binder, Leipzig 1843, Seite 148. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Jahrb%C3%BCcher_f%C3%BCr_slawische_Literatur,_Kunst_und_Wissenschaft_1_(1843).pdf/159&oldid=- (Version vom 30.8.2019)