Seite:Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft 1 (1843).pdf/243

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.
Liste.png J. P. Jordan: Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft. Erster Jahrgang

VI.
Specielle literarische Uebersicht.

A. Bibliographie.
Bemerkung: Die mit * bezeichneten Schriften werden spater weitläufiger besprochen.
I. Russische Schriften.
b) Belletristik.

32. Сочиненія и Переводы: Dramatische Schriften und Uehersetzungen von Polewoj. III. Thl. 560 S. 16. Petersb. 1843. Grecz. Enthält: Hamlet u. Ugolino.

33. Dasselbe IV. Thl. 1843. 629 S. Enthält 3 Dramen: „Tod oder Ehre!“, Elena Glinskaja, und die Spanierin-Mutter (Мать-Испанка).

34. Шекспиръ: Shakespeare, aus d. Englischen von Ketczer. XI. u. XII. Lieferung. Moskwa 1842. Stepanow. Die Komödie: ,, Irrungen“ und „Makbeth“ enthaltend. Die Uebersetzung behält ihren frühem, reellen Werth; der folgende Band ist bereits unter der Presse.

35. Клятва: Fluch bei dem Grabe der Mutter, oder der Rächer des Mordes. Drama in 5 Akten. Bearbeitet nach dem Romane: Die Urne im einsamen Thale. Von A. Goloschczanow. Moskwa 1842. Lazarew. 103 S. 8. Della Rosa und der Verlag von Fürst in Nordhausen auf russischem Boden! —

36. * Сочиненія Державина: Deržawins Werke. 4 Thle. 8. I. 288, II. 300, III. 175. IV. 325 S. Vorrede XI S. Die dritte Auflage von Deržawins Schriften, die vollständigste von allen bisher erschienenen, obgleich auch hier noch seine prosaischen Schriften, seine Briefe, seine Abhandlungen über lyrische Poesie u. s. w. fehlen. Eine wichtige Zugabe ist „das Leben Deržawins“ von Saweljew, obgleich dasselbe fast ein Panegyrikon ist und den grossen Dichter nicht so sehr als Dichter, sondern mehr als Menschen zu schildern sich bemüht.

37. Стихотворенія: Gedichte von N. Molczanow. I. Bd. Petersb. 1842. 270 S. 8. Es sollen Muster von schlechten Gedichten, Produkte „der Genialität der Talentlosigkeit“ sein.

38. Божественная Комедія: Die göttliche Komödie von Dante Alghieri. Aus dem Italienischen von Van-Diem. Mit den Originaltext, einer einleitenden Biographie Dante’s von Strukow. Mit Federzeichnungen von Flachsmann. Petersb. 1842. Fischer. I. Hft. XX, 61 u. 6 S. 8. Die höchst gelungene Üebersetzung ist in Prosa und wortgetreu; der Text gegenüberstehend.

39. Германъ и Доротеа: Herrmann und Dorothea, ein Gedicht in IX Gesängen von „dem grossen germanischen Schriftsteller Goethe. Uebers. von Th. Arefjew. Moskwa 1842. Peliwanowski. 12. 155 S. Der merkwürdige Zusatz auf dem Titel lässt ahnen, dass der Uebersetzer selbst nicht viel Vertrauen zu diesem Werke Goethes gehabt hat. Seine Uebersetzung entspricht dieser Annahme; denn sie ist so schwach, dass das Buch wohl kein Mensch in Russland bis zu Ende lesen dürfte.

40. Сочиненія: Die Werke von N. Gogol. Vier Theile. Petersb. 1842. Borodin. I. 186 u. 259 S. II. 490, III. 465. IV. 590 S. Seit langem die wichtigste Erscheinung in der russischen belletristischen Literatur. Wir geben im folgenden Hefte eine vollständige Uebersicht derselben.

41. Лейла oder die Belagerung von Grenada von Bulwer. Aus dem Englischen. Moskwa 1842. Ernst. 16. I. 272, II. 239 S. Die Russen berichten, der Roman habe eine so gute Uebersetzung nicht verdient; er hätte unübersetzt bleiben sollen.

42. Повѣсти и Раскáзы: Erzählungen und Novellen von Nestor Kukolnik. Petersb. 1843. Boczarow. 293 S. 8. Eine Sammlung der besten Erzählungen dieses talentvollen, leider allzuviel schreibenden Schriftstellers; sie besprechen durchgehends die Zeit Peters des Grossen und waren früher in verschiedenen Journalen zerstreut.

43. Были и Небылицы: Geschehenes nnd Ungeschehenes. Fragment aus einem grösseren Buche: „Die Welt und die Leute.“ Philosophisch-philantropisch-humoristisch-satyrisch-malerische Skizzen. Entworfen unter der Redaktion des Iwan Balakirew. Erstes Bdchn. „Das Geld.“. Petersb. 1843. 12. 116 S. Die Bilder sind ausgezeichnet, der Text ist von Polewoj, eine Umarbeitung seines früher im „Telegraphen“, dann 1832 als besonderes Buch in 6 Heften herausgegebenen „Neuen Malers der Gesellschaft und der Literatur.“

44. Сны: Träume. Erzählungen von S. M. Zwei Hefte: 1. Der Pantoffelheld. 2. Die Tochter des Gouvernementssekretairs. Petersb. 1843. 27 u. 35 S. 8. Nicht ohne Witz und Interesse, aber für die niedere Sphäre 3. „Die Blösse (Noth) ist erfinderisch.“ 2 Thle. 22 u. 23 S. 8. Lebendige Darstellung, aber ohne Charakter. 45. Сказка за Сказкой: Erzählung an Erzählung. II. Bd. Petersb. 1842. 8. 379 S. Kukolnik’s ausgezeichnete Erzählung: „Der Sergeant Iwan Iwanowicz, oder Alle für eines“ hatte diesem Unternehmen den Eingang beim Publikum verschafft. Um diesen zu sichern, wurden die einzelnen Hefte, aus denen das Unternehmen bestand, zu einem

Empfohlene Zitierweise:
J. P. Jordan: Jahrbücher für slawische Literatur, Kunst und Wissenschaft. Erster Jahrgang. Robert Binder, Leipzig 1843, Seite 232. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Jahrb%C3%BCcher_f%C3%BCr_slawische_Literatur,_Kunst_und_Wissenschaft_1_(1843).pdf/243&oldid=- (Version vom 28.1.2019)