Seite:Johann Gottfried Scheibel - Ein Wort brüderlicher Belehrung über die lutherische Kirche.pdf/30

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Johann Gottfried Scheibel: Ein Wort brüderlicher Belehrung über die lutherische Kirche und die unternommene Vereinigung derselben mit der reformirten Kirche zu einer einigen evangelischen Kirche. Für die lutherischen Gemeinen Breslaus 1830 abgefaßt

so wie die heilige Schrift selbst, aufs schmählichste herabgewürdigt.

 So sehr indeß außerhalb Sachsen, seit Einführung jener Berliner Agende, die Masse der theologischen Feinde unserer Kirche alles aufboten, um durch die ausgesuchte Verfolgung, Absetzen, dann Einkerkern oder Verbannen der Lehrer, während man von lauter evangelischer Liebe sprach, so wie durch Geldstrafen, Auspfänden bis zum Bettelstabe der Gemeine-Glieder, die lutherischen Gottesdienst und Sacrament sich und den Ihrigen erhalten wollten, die lutherische Kirche im Preußischen zu vernichten; so machte doch, da im Anfange nur nächst der Breslauischen Gemeine drei Parochien treu geblieben waren, gerade diese Verfolgung, so wie in den ersten Jahrhunderten, in und außer Deutschland Tausende aufmerksam, besonders, seit am Weihnachts-heiligen Abend 1834 sogar ein unirter Consistorial-Rath mit Infanterie und Cavallerie eine Landkirche in Schlesien der um sie herum angstvoll betenden und singenden Gemeine wegnehmen ließ; es machte dieß Alles, weil es die reformirte Theologie klar zeigte, soviel Eindruck, daß nun in ganz Preußen fast Gemeinen lutherischen Bekenntnisses wieder aufstanden, um sich zu gemeinsamer alter Kirche ihrer Väter wieder auf Gottes Wort, nach ihren Bekenntnißschriften, alten unverfälschten Kirchenbüchern und Gesangbüchern vor Jesu und seinem heiligen Geiste der Wahrheit zu verbinden.

 Ja, auch in Sachsen haben bereits achtungswürdige Prediger und Candidaten, die dem Lande Luthers und Melanchthons durch Gesinnung und gelehrte Kenntnisse wahrhaft Ehre machen, offen und freimüthig, seit die Unionspläne klar sich zeigten, herrliche Zeugnisse abgelegt. War es doch ihr Vaterland, welches zuerst

Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Scheibel: Ein Wort brüderlicher Belehrung über die lutherische Kirche und die unternommene Vereinigung derselben mit der reformirten Kirche zu einer einigen evangelischen Kirche. Für die lutherischen Gemeinen Breslaus 1830 abgefaßt. Joh. Phil Raw, Nürnberg 1837, Seite 28. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Johann_Gottfried_Scheibel_-_Ein_Wort_br%C3%BCderlicher_Belehrung_%C3%BCber_die_lutherische_Kirche.pdf/30&oldid=- (Version vom 9.10.2016)