Seite:Johann Gottfried Scheibel - Ein Wort brüderlicher Belehrung über die lutherische Kirche.pdf/36

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Johann Gottfried Scheibel: Ein Wort brüderlicher Belehrung über die lutherische Kirche und die unternommene Vereinigung derselben mit der reformirten Kirche zu einer einigen evangelischen Kirche. Für die lutherischen Gemeinen Breslaus 1830 abgefaßt

((gnostische Entwicklung und K. Geschichte Thl. 2. 3.) Gieseler K. Geschichte Thl. 1.) und Baur (Geschichte d. Gnosticism.) haben diesen Lehrpunkt der Gn. zu wenig berücksichtigt.

  i) S. die ältesten Liturgien in Renaudots collectio liturgg. orientt. Assemani’s codex liturg. Goari Ευχολογιον; Muratori Liturgia Rom. vetus vgl. d. Litteratur derselben bei Walch, Rösselt, Ersch, Winer und in den kirchenhist. und archäolog. Lehrbüchern und Handbüchern, besonders von Augusti.

  k) Vergl. die spätern Liturgien seit Constantin in den angeführten Sammlungen; die einzelnen zerstreuten Citate aus den Kirchenvätern, besonders den Homilieen des Chrysostomus, Basilii, der Gregore, Ephraemi, Ambrosii, Augustini, Leonis Magni und die einzelnen Verfügungen der Concilien bei Harduin und Mansi, gesammelt in Bingham’s Antiqq. eccless. und daraus in Blakmore, den archäol. Compendien von Baumgarten, Simonis, und Augusti, endlich den kirchenhist. Werken, den Magdeb. Centuriis, die noch immer auch hierin die reichste und vollständigste Sammlung sind, dann von Heinsius, Mosheim, Semler, dann besonders Schröckh, Henke, Schmidt, Neander, Gieseler; kurz zusammengefaßt in meinem Abriß der Abendmahls-Feier bei den verschiedenen christlichen Religions-Partheien Bresl. 1824. 8.

  l) Man sehe besonders, außer den bereits oft angeführten allgemeinen kirchenhistorischen Werken älterer und neuerer Zeit, vorzüglich die Schriften über die spätere Röm. Liturgie: Gavanti Thes. sacr. ritt. Durantus: de ritibus eccles. cathol., Fiedlers und (Galls) Geschichte der katholischen Ceremonien; und Müllers Lexicon des kathol. Kirchen-Rechts und Liturgie; auch die Schriften von Brenner, vgl. die Anm. i. angeführten Litteraturen. Auch Concil. Trid. de. Sacrific. Missae; mit den Anm. z. B. der Cölln. Hand-Ausg. Das Pabstthum, sogar auch noch Gregor VII. entschuldigen heut sogar gläubig sein wollende Schriftsteller, aber wußte der christianisirende Pharaonen Thron nicht seit dem Entstehen der alten Latina den 2 Thess. Br., Röm. c. IX, 1. Petr. V, 1. ff. Luk. XXII, 25. 26. wenigstens lateinisch.

  m. Vergl. d. Corpus Confessionum, und dessen vermehrte neue Ausgabe von Augusti. Elberf. 1827. 8. Die Institt.

Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Scheibel: Ein Wort brüderlicher Belehrung über die lutherische Kirche und die unternommene Vereinigung derselben mit der reformirten Kirche zu einer einigen evangelischen Kirche. Für die lutherischen Gemeinen Breslaus 1830 abgefaßt. Joh. Phil Raw, Nürnberg 1837, Seite 34. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Johann_Gottfried_Scheibel_-_Ein_Wort_br%C3%BCderlicher_Belehrung_%C3%BCber_die_lutherische_Kirche.pdf/36&oldid=2913119 (Version vom 9.10.2016)