Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Die Bilder derselben Schulen und derselben Jahrhunderte nach Möglichkeit bei einander zu lassen, ist in der That sowohl aus wissenschaftlichen Gründen, als auch aus künstlerischen Rücksichten empfehlenswert; aus den letzteren, weil die Bilder, welche derselben Zeit und demselben Volke ihre Entstehung verdanken, sich auch decorativ am besten mit einander zu vertragen pflegen; denn dass bei der Gestaltung der einzelnen Räume und der einzelnen Wände einer Gemäldegalerie allerdings die decorative Forderung stets mit zu berücksichtigen ist, ja, dass dieser decorativen Forderung zu Liebe unter Umständen selbst die wissenschaftliche Anordnung durchbrochen werden muss, versteht sich, da eine Gemäldegalerie kein Herbarium ist, von selbst. Eben deshalb darf die wissenschaftliche Folgerichtigkeit hier nur in Ausnahmefällen so weit gehen, dass alle Bilder desselben Meisters unmittelbar neben einander gehängt werden. Von vielen einander allzuähnlichen Bildern lässt, wenn sie unmittelbar neben einander gehängt sind, in der Regel keins das andere zur Geltung kommen; und dass ein decorativer Wechsel von Landschaften, Figurenbildern, Stillleben u. s. w. die Bilder jeder einzelnen dieser Gattungen hebt, ist eine Beobachtung, welche heutzutage in den meisten Sammlungen verwertet zu sein pflegt. Man wird also die Bilder derselben Zeiten und derselben Schulen, so viel wie möglich, bei einander lassen, die einzelnen Bilder der mit mehreren Werken vertretenen Meister auch des Vergleichs wegen nicht allzuweit von einander trennen, sie aber auch in der Regel nicht unmittelbar neben einander hängen, jede einzelne Wand vielmehr zunächst nach dem decorativen Grundsatz, in Linien und Farben ein möglichst

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite VIII. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/12&oldid=- (Version vom 1.8.2018)