Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/208

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 176 1.jpg

Leinwand; h. 2,26½; br. 2,82. – Inventar 1722, A 32. – Nach Dominici III. 415 ursprünglich für Don Andrea d’Avalos, Fürsten von Montesarchio gemalt. Die Verwechselung Jole’s mit Omphale’s war damals allgemein. – Gest. von Cl. Duflos ☼ I, 40. − Die Jahreszahl las H. 1690. Wir lesen 1670. – Phot. Braun IV, 16.

Ariadne von Bacchus überrascht. 475. (641.) H 3.

Links schlummert die verlassene Ariadne am Meeresstrande. Ein kleiner Amor, über dem ihr Sternbild glänzt, schwebt über ihrem Haupte. Von der rechten Seite naht das Gefolge des Bacchus; in der Ferne Silen auf seinem Esel, in der Mitte der Panther mit Satyrn und Bacchanten, unter denen wir Bacchus selbst zu suchen haben, ganz vorn ein Liebesgott auf einem Ziegenbock, den ein kleiner bocksbeiniger Panisk führt. Bez. l. u. (verkleinert):

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 176 2.jpg
Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 176. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/208&oldid=- (Version vom 1.8.2018)