Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/591

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Der Wildprethändler. 1767. (1771.) 8 c.

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 559 1.jpg

Hinter einem weinumrankten Bogenfenster, an dessen mit einem Steinrelief geschmückter Brüstung eine Schnecke kriecht, steht der Wildprethändler mit gepantherter Pelzmütze und hält in der Linken einen Hasen empor. Rechts hinter ihm eine Köchin am Heerde. Vorn auf der Fensterhank steht links ein Korb mit Eiern neben Hasen und einer Ente, liegt rechts ein Truthahn. Bez. links unten:

Eichenholz; h. 0,29½; br. 0,24. – Inv. 1722, A 596.

Der lustige Zecher. 1768. (1772.) 8 c.

Kniestück. Hinter einem weinumrankten Fensterbogen, dessen Brüstung mit einem bacchischen Relief geschmückt ist, während rechts am Pfosten eine Schnecke kriecht, sitzt links, nach rechts gewandt, ein wohlbeleibter Zecher im Federbarett, sein Glas in der Linken, seine Pfeife in der Rechten. Das rechts neben ihm stehende Mädchen schenkt ihm aus einer Kanne ein. Rechts vorn auf der Fensterbank eine Geige. Bezeichnet oben in der Mitte:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 559 2.jpg

Eichenholz; h. 0,25; br. 0,22. – Inv. 1722, A 663. – Phot. Braun XIII, 40.

Der Trompeter. 1769. (1773.) 7 a.

In einem Bogenfenster, dessen Brüstung mit dem Relief des Silens auf seinem Esel geschmückt ist, steht, nach links gewandt, ein Trompeter und bläst. Im Hintergrunde ein begeisterter Zuhörer. Im Bogen ein schwerer Vorhang. Auf der Fensterbank links ein bunter Teppich, in der Mitte getrocknete Fische, rechts eine Flasche, ein Glas und eine Pfeife. Bezeichnet oben links:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 559 3.jpg

Eichenholz; h. 0,30; br. 0,24½. – Inv. 1722, A 594. – Phot. Braun XIV, 38 und Phot. Ges.

Kephalos und Prokris. 1770. (1774.) 9 a.

Rechts Waldrand, links Flussthal. In der Mitte lehnt Prokris, heftig blutend, an einem Baum. Ihr Geliebter, dessen Speer sie, da er die ihm Nachgeschlichene

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 559. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/591&oldid=- (Version vom 1.8.2018)