Seite:LA2-Blitz-0098.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
161 Evangelischer Bund – Ezechiel 162

das Evangelium bezüglich, das, was dem Evangelium gemäß ist.

Evangelischer Bund, 1887 gegründet, zur Wahrung der dt.-prot. Interessen gegenüber polit. Katholizismus.

Evangelischer Kirchenbund, Zus.schluß (1922) der dt. ev. Landeskirchen in In- und Ausland.

Evangelisch-soziale Bewegung, einst geführt v. Fr. Naumann, will d. sozialen Selbsthilfe (nicht Fürsorge) der Arbeiter unter Mithilfe d. Kirche dienen.

Evangelium (Mz.: Evangelien), im Christent. „frohe Botschaft“ vom Heilswert von Jesu Tod; auch bibl. Schrift; Evangelisten, Aufzeichner der Evangelien; ev. Reiseprediger.

Evanston, St., Illinois (USA), a. Michigansee, 37 000 E.

Evansville, St., Indiana (USA),98 000 E.

Evaporation, Verdampfung, Ausdünstung.

Eventuell (Abk. ev., evtl.), gegebenenfalls, möglicherweise.

Everest, Sir George, engl. Geodät u. Ingenieur, 1790–1866, 1823–43 trigonometrische Vermessung Indiens. ↑ Mount E.

Evident, offenbar, einleuchtend.

Evidenz, voll. Klarheit.

Evoe!, grch. Jubelruf beim Dionysosfest.

Evolution, Entwicklung; Gegensatz: Revolution.

Evviva!, lebe hoch!

Ew. = Euer, Eure (Ew. Exzellenz).

Ewald, Joh., pietist. Dichter, 1743–81; dän. Nationalhymne.

Ewe, Sudanneger in Dahome u. Joruba; Ackerbauer, Viehzüchter.

Ewer, 1- od. 2mast Küsten- u. Fischerfahrzeug.

Ewiger Jude, sagenhafter Jude (Ahasver[us]), stieß Christus von seiner Tür, muß deshalb ewig wandern.

Ewiges Licht (Ewige Lampe), in kath. Kirchen Tag u. Nacht vorm Allerheiligsten brennendes Öllicht in roter Ampel.

Ewige Stadt, Ehrenname Roms.

Ex, „aus“.

Exakt, genau, sorgfältig; e.e Wissenschaften, reine u. angewandte Math.; dann Naturwissenschaften, bes. Physik u. Chemie

Exaltiert, aufgeregt, maßlos.

Examen, Prüfung; Examinand, Prüfling; Examinator, Prüfender; examinieren, prüfen, ausfragen.

Exaudi, 6. Sonntag n. Ostern.

Exc. (excud.) = excudit, „hat(’s) gestochen“.

ex cathedra, „vom Lehrstuhl“ (des hl. Petrus); Spruch des Papstes e. c. ist unfehlbar.

Excelsior, hervorragend; höher (hinauf)!

Exchange, Austausch, Wechsel, Kurs, Börse; stock e., Effektenbörse; produce e., Produktenbörse.

Exedra, altgrch. halbrunde Nische mit Sitzen; auch = Apsis.

Exegese, Auslegung (der Bibel); Exeget, Schriftausleger.

Exekution, zwangsweise Ausführung, Beitreibung, (Urteils-) Vollstreckung.

Exekutivgewalt, vollziehende Gewalt.

Exekutivstrafe, Zwangsstrafe.

Exekutor, Gerichtsvollzieher.

Exemtion, Ausnahme, Befreiung v. einer allg. Last.

Exequatur, v. Regierung dem Konsul e. fremden Staats erteilte Erlaubnis z. Amtsausübung.

Exerzitien, kath.: geistl. „Übungen“.

Exerzitium, Übung ;schriftl. häusl. Übersetzg.

Exhalation, Aushauchung v. Gasen u. Dämpfen in vulkan. Gebieten.

Exhaustor, Ventilator zum Absaugen v. Gasen, Dämpfen, Staub usw.

Exhibition, Zurschaustellung.

Exhibitionismus, öffentl. Entblößung der Geschlechtsteile, bes. bei Geistesgestörtheit.

Exhumieren, wieder ausgraben.

Exil, Verbannung.

Existenz, Dasein; Unterhalt.

Existenzminimum, zum Lebensunterhalt unbedingt notwend. Betrag des Einkommens.

Existieren, bestehen, vorhanden sein, leben.

Exitus, Ausgang; Ende.

Exklave, durch das Gebiet eines andern Staats vom Staatsgebiet getrennter Gebietsteil.

Exklusiv, „ausschließend“, unnahbar, dünkelhaft ; exklusive, nicht mitgerechnet...

Exkommunikation, Ausstoßung aus kirchl. Gemeinschaft.

Exkremente, vom Körper ausgeschiedene Stoffe.

Exkrete, Ausscheidungen der Drüsen nach außen.

Exkurs, Abschweifung.

Exkursion, wissenschaftl. Ausflug.

Exlibris (Bücherzeichen), in Bücher geklebte, auf deren Besitzer hinweisende bedruckte Zettel, meist künstler. ausgeführt.

Exmatrikulieren, aus der Matrikel streichen; Exmatrikel, Zeugnis über das Verlassen einer Universität.

Exner, Felix Maria, österr. Meteorolog, 1876–1930.

Exodus, 2. Buch Mose.

ex officio, von Amts wegen.

Exogen, von außen einwirkend.

Exorbitant, übermäßig, hanebüchen.

Exorzismus, Teufelsbeschwörung.

Exoterisch, f. weitere Kreise bestimmt, für Uneingeweihte verständlich.

Exotisch, fremdländisch, fremdartig.

Platzhalter.png

Expander.

Expander, Wand- oder Handgerät beim Zimmerturnen zur Kräftigung der Arme, Brust od. Beine.

Expansion, Ausdehnung.

Expansiv, sich ausdehnend.

Expedition, Abfertigung; Geschäftsstelle; (krieger., wissenschaftl.) Unternehmung.

Experiment, Versuch; Prüfung einer Naturerscheinung unter künstl. Bedingungen.

Experte, Sachverständiger.

Expertise, Gutachten.

Explizieren, erklären.

Exploitation, Ausbeutung; exploitieren, ausbeuten.

Explosion (Zerknall), plötzliche Entwicklung od. Ausdehnung von Gasen od. Dämpfen. E.smotoren = Verbrennungskraftmaschinen.

Exponent, die „auseinandersetzende“ (Zahl), ↑ Potenz.

Exponieren, aus(einander)setzen, gefährden; belichten.

Export, Ausfuhr; E.agent vermittelt Geschäfte zw. E.eur (Ausfuhrhändler) u. ausländ. Abnehmer.

Exportvereine (E.Syndikate), Ausfuhrsyndikate.

Exposé, Bericht, Denkschrift.

Exposition, Ausstellung; Klarlegung (im Drama der Umstände zu Beginn der Handlung).

Expreß, ausdrücklich, besonders, schnell; Schnellzug.

Expressionismus, durch die Neue Sachlichkeit bereits überwundene Kunstrichtung im 20. Jh., will innere Erlebnisse ausdrücken unter Befreiung von überkommenen Kunstformen und unter oft eigenwillig-grotesker Steigerung der Naturformen: vor expressionist. Kunstwerk ist also Vergleich mit Naturvorbild auszuschalten; ↑ Deutsche Literatur.

Expropriation, Enteignung (meist in öffentlichem Interesse). ↑ Marx.

Exquisit, auserlesen, ausgesucht.

Exstirpation, Ausrottung, operative Entfernung.

Exsudat, entzündl. Ausschwitzung.

Extemporale, unvorbereitete schriftl. Übersetzung; extemporieren, aus dem Stegreif reden, schreiben usw.

Extension, Ausdehnung; extensiv ↑ Intensiv, ↑ Landwirtschaftliche Betriebssysteme.

Exterieur, das Äußere.

Extern, auswärtig.

Externsteine, Felsgruppe im Teutoburger Wald, mit Skulpturen des 12. Jh.

Exterritorialität, ganze od. teilweise Befreiung bes. der Gesandten, Konsuln usw. von der Unterordnung unter fremde Staatsgewalt.

Extra, außer(dem); besonders.

Extrahieren, [her]ausziehen; Hptw.: Extraktion. Extrakt, dch. E. erhaltener Auszug.

Extraordinär, außergewöhnlich.

Extraordinarium, die außerordentlichen Einnahmen und Ausgaben umfassender Teil des öffentlichen Haushalts.

Extraordinarius, außerordentlicher Professor.

Extravagant, ausschweifend.

Extrem, äußerste Grenze, Übertreibung, Gegensatz.

Extremitäten, Gliedmaßen (Arme u. Beine).

ex voto, „auf Grund eines Gelübdes“.

Exzellent, vortrefflich; exzellieren, sich auszeichnen.

Exzellenz, Titel der höchsten Zivil- u. Militärbeamten.

Exzenter, Kreisscheibe mit Drehpunkt außerhalb Mitte, zum Übergang von drehender in schiebende Bewegung.

Exzentrisch, außerhalb des Mittelpunkts liegend; überspannt. Exzentrizität, Abstand des Drehpunktes v. Mittelpunkt.

Exzerpt, Auszug (aus Buch).

Exzeß, Ausschweifung, Überschreitung.

Platzhalter.png

van Eyck: Singende Engel vom Genter Altar.

Eyck, Hubert van, um 1370–1426, und Jan van, um 1390–1441, Brüder, Begr. der altniederl. Malerei, Schöpfer der perspektiv. Tafelmalerei. Genter Altar.

Eydtkuhnen, ostpr. St., Grenzstation gegen Litauen, 6100 E.

Eyresee, Salzsumpf im Innern S-Australiens, 9–13 000 qkm, 12 m unterm Meer.

Eysler, Edm., Operettenkomp.,* 1874; „Bruder Straubinger“.

Eyth, Max v., Ingenieur und Schriftsteller, 1836–1906, Gründer der Dt. Landw.-Ges.; „Hinter Pflug und Schraubstock“, „Schneider v. Ulm“.

Ezechiel (Hesekiel), Prophet des jüd. Exils.

Empfohlene Zitierweise:
Meyers Blitz-Lexikon. Die Schnellauskunft für jedermann in Wort und Bild., Leipzig 1932, Spalten 161–162. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:LA2-Blitz-0098.jpg&oldid=3343258 (Version vom 1.8.2018)